Erste Sitzung der VN-Freundesgruppe für die Nelson-Mandela-Regeln in Wien

Botschafter Däuble, VN-Freundesgruppe für die Nelson-Mandela-Regeln in Wien Bild vergrößern Botschafter Däuble, VN-Freundesgruppe für die Nelson-Mandela-Regeln in Wien (© UNODC)

Wien, 18. Juli 2017: Die Nelson-Mandela-Regeln sind die überarbeiteten VN-Minimumstandards für Strafgefangene. Die ursprünglichen Standards waren bereits vom ersten VN-Verbrechenskongress 1955 verabschiedet worden. Sie waren nach einem jahrelangen Überarbeitungsprozess 2015 an die Bedingungen eines modernen Strafvollzugs im 21. Jahrhundert und die aktuellen Menschenrechtsstandards angepasst worden und werden nun nach Nelson Mandela benannt. Bei der VN-Verbrechensverhütungskommission im Mai 2017 war eine VN-Freundesgruppe für die Nelson-Mandela-Regeln unter Leitung von Deutschland und Südafrika gegründet worden. Am internationalen Nelson-Mandela-Tag 18. Juli fand in Wien die erste Sitzung unter Leitung der Botschafter Däuble und Seokolo statt.

mehr

Botschafter Däuble, VN-Freundesgruppe für die Nelson-Mandela-Regeln in Wien Bild vergrößern Botschafter Däuble, VN-Freundesgruppe für die Nelson-Mandela-Regeln in Wien (© UNODC)

VN-Freundesgruppe für die Nelson-Mandela-Regeln in Wien Bild vergrößern VN-Freundesgruppe für die Nelson-Mandela-Regeln in Wien (© UNODC)