Archiv

.

+++ Weitere Meldungen aus Wien +++

Haeftling

Konferenz gegen organisiertes Verbrechen

Wien, 17. bis 21. Oktober 2016: Die 8. Staatenkonferenz der VN-Konvention gegen grenzüberschreitendes organisiertes Verbrechen (UNTOC) beschäftigt sich in Wien unter anderem mit den Themen Menschenhan...

Beschlossen

Tag der deutschen Einheit

Wien, 3. Oktober 2016: Die Vertretungen der Bundesrepublik Deutschland in Wien feierten den Tag der deutschen Einheit mit über tausend Gästen im Palais Liechtenstein: mehr

ReNuAL-Veranstaltung während der IAEO-Generalkonferenz 2016

Deutsche Unterstützung für Renovierung der IAEO-Laboratorien

Wien, 27. September 2016: Im Rahmen einer Nebenveranstaltung zu ReNuAL (Renovation of the IAEA Nuclear Application Laboratories) während der Generalkonferenz der Internationalen Atomenergie-Organisati...

Botschafter Däuble, ECOSOC-Sitzung 2016, New York

Botschafter Däuble beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen in New York

New York, 26. Juli 2016: In seiner Eigenschaft als Vorsitzender der 25. Sitzung der  VN-Verbrechensverhütungskommission nahm Botschafter Däuble am 26. Juli 2016  an der Koordinierungs- und Managements...

Referatsleiterin Hohmann, Jobmesse des Women Higher Education for Peace Vienna Forum

Botschafter Däuble und die Leiterin des Abrüstungsreferats im Auswärtigen Amt eröffnen Jobmesse des Women Higher Education for Peace Vienna Forum

Wien, 6. Juli 2016: Am zweiten Tag des Women Higher Education for Peace Vienna Forum präsentierten sich insgesamt 18 verschiedene internationale Organisationen, Nichtregierungsorganisationen und Bildu...

Minenräumung

Women Higher Education for Peace Vienna Forum

Wien, 5. Juli 2016: Das erste 'Women Higher Education for Peace Vienna Forum' wird vom Büro der Vereinten Nationen für Abrüstungsfragen (UNODA) veranstaltet. Über 500 Teilnehmer und Teilnehmerinnen au...

Handy und Gallium-Klumpen

VN-Ausschuss über die Auswirkungen radioaktiver Strahlung tagt in Wien

Wien, 4. Juli 2016: Der wissenschaftliche Ausschuss der Vereinten Nationen zu den Auswirkungen radioaktiver Strahlung (UNSCEAR) hielt vom 27. Juni bis 1. Juli 2016 seine 63. Sitzung in Wien ab. Aufgab...

IAEO-Laboratorien Seibersdorf

Deutschland gibt weitere 500.000 Euro für die Modernisierung der IAEO-Forschungslaboratorien

Wien, 27. Juni 2016: Die Bundesrepublik Deutschland stellt der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) einen weiteren außerbudgetären Betrag von 500.000 Euro zugunsten des ReNuAL-Projekts (Ren...

Gebäude der IAEO in Wien

IAEO-Gouverneursratssitzung vom 6. bis 10. Juni in Wien

Wien, 6. bis 10. Juni 2016: Deutschland – vertreten durch Botschafter Friedrich Däuble - ist designiertes Mitglied des Gouverneursrates, einem aus 35 Nationen bestehenden IAEO-Leitungsgremium, das üb...

Botschafter Däuble und UNODC-Exekutivdirektor Fedotov bei der Eröffnung der Kommissionssitzung

Verbrechensverhütung und Strafrechtspflege

Wien, 23. bis 27. Mai 2016: Die 25. Sitzung der VN-Kommission für Verbrechensverhütung und Strafrechtspflege fand unter deutschem Vorsitz statt. Sie beschäftigte sich unter anderem mit dem Thema Terro...

Botschafter Däuble und IAEO-DDG Tero Vajoranta

Vereinbarung unterzeichnet: Deutschland unterstützt IAEO mit weiteren 750.000 € bei der Umsetzung der Wiener Vereinbarung mit Iran

Wien, 13. Mai 2016: Die Bundesregierung unterstützt die IAEO-Verifikationstätigkeit in Iran mit weiteren 750.000 €. Eine entsprechende Vereinbarung haben Botschafter Friedrich Däuble und Tero Vajorant...

Atomkraftwerk Grohnde Kühltürme

Zusatzprotokoll zum Übereinkommens über den physischen Schutz von Kernmaterial tritt am 8. Mai 2016 in Kraft

Das Zusatzprotokoll zum Übereinkommen über den physischen Schutz von Kernmaterial (Amendment to the Convention on the Physical Protection of Nuclear Material, A/CPPNM) ist am 8. Mai 2016 in Kraft tret...

UNIDO-Generaldirektor Li Yong und Bundesminister Gerd Müller, BMZ

UNIDO-Generaldirektor Li Yong zu politischen Gesprächen in Deutschland

Der Generaldirektor der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung (UNIDO), Li Yong, hielt sich vom 2. bis 4. Mai 2016 zu politischen Gesprächen in Deutschland auf. Botschafter D...

Schlafmohn

VN-Sondersitzung zum Weltdrogenproblem

New York, 19. bis 21. April 2016: Die Sonderversammlung der Vereinten Nationen zum Weltdrogenproblem (UNGASS 2016) verabschiedete ein Dokument, in welchem die Staaten ihre gemeinsame Haltung zu Drogen...

TerraSAR-X

55. Tagung des Rechtsunterausschusses des VN-Komitees für die friedliche Nutzung des Weltraums

Vom 4. bis 15. April 2016 trat der Rechtsunterausschuss des VN-Komitees für die friedliche Nutzung des Weltraums (UNCOPUOS; VN-Weltraumausschuss)  in Wien zu seiner 55. Sitzungsperiode zusammen. Zu Be...

Skulptur vor dem VN-Hauptgebäude

Deutschland unterstützt UNODC mit Projektförderung zur Terrorismusbekämpfung

Wien, April 2016: Deutschland unterstützt das Büro der Vereinten Nationen für Suchtstoff- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) mit einem Betrag von knapp 300.000 US-Dollar zur Durchführung eines Projekts...

UNODC-Chef: Internationale Suchtstoffpolitik stellt die Menschen in den Vordergrund

Wien, April 2016: Der Leiter des VN-Büros für Suchtstoff- und Verbrechensbekämpfung (UNODC), Herr Yury Fedotov, erinnert sich an bis in die Nacht laufende Verhandlungen aller Staaten in Wien über ein ...

Schlafmohn

Suchtstoffkommission tagte in Wien

Wien, 14. bis 22. März 2016: Die 59. Sitzung der VN-Suchtstoffkommission tagte in Wien: behandelt wurde die kommende Sondersitzung der VN-Generalversammlung 2016 zum weltweiten Suchtstoffproblem. Weit...

Haeftling

UNODC-Exekutivdirektor: Alternativen zu Haftstrafen bei Drogendelikten

Wien, 15. März 2016: Auf einer Nebenveranstaltung während der 59. Sitzung der VN-Suchtstoffkommission (CND) in Wien sprach UNODC-Exekutivdirektor Yury Fedotov den Umgang mit Drogendelikten an. Es soll...

MdB Ute Finckh-Krämer, CTBTO-PrepCom-Exekutivsekretär Lassina Zerbo, Botschafter Friedrich Däuble

Gespräch MdB Ute Finckh-Krämer mit CTBTO-Exekutivsekretär Lassina Zerbo

Wien, 23. März 2016: Die SPD-Abgeordnete des Deutschen Bundestags Frau Ute Finckh-Krämer wurde am 23. März vom Exekutivsekretär der Organisation über ein umfassendes Verbot von Nuklearversuchen (CTBTO...

Atomanlage im iranischen Natans

Deutschland gibt weitere 750.000 € für IAEO-Verifikationsmaßnahmen im Rahmen der Wiener Vereinbarung mit Iran

Wien, März 2016: Die Bundesregierung unterstützt die IAEO-Verifikationstätigkeit im Iran mit weiteren 750.000 €. Mit diesem freiwilligen außerbudgetären Beitrag trägt die Bundesrepublik Deutschland zu...

CTBTO / Seismische Station

46. Arbeitsgruppe für Verifikationsmaßnahmen der CTBTO am 4. März 2016 beendet

In Wien ist am 4. März 2016 die zweiwöchige 46. Arbeitsgruppe B der Atomwaffenteststopp-Organisation CTBTO zu Ende gegangen. Die Arbeitsgruppe B der CTBTO befasst sich mit dem Ausbau und der Fortentwi...

Neuer Drogenbericht

2. März 2016: Der internationale Suchtstoffkontrollrat (INCB) hat in Berlin seinen Jahresbericht 2015 vorgestellt und dazu aufgefordert, Gesundheit und Wohlergehen ins Zentrum einer ausgewogenen Droge...

picture: DLR

Weltraum-Unterausschuss tagt in Wien

53. Tagung des wissenschaftlich-technischen Unterausschusses des VN-Komitees für die friedliche Nutzung des Weltraums: Vom 15. bis 26. Februar 2016 trat der wissenschaftlich-technische Unteraussch...

Botschafter Friedrich Däuble unterstützt das IAEO-Krebsbekämpfungsprogramm "PACT"

IAEO-Krebsbekämpfungsprogramm "PACT"

International bekannt und geachtet als mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichneter "UN Nuclear Watchdog" wird die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) oft auf ihren irreführenden Namen reduzi...

Raumstation ISS

Über 1000 Fotos beim Fotowettbewerb des VN-Weltraumbüros

Beim vom VN-Weltraumbüro (Wien) gemeinsam mit der NASA veranstalteten Fotowettbewerb zum Theme "Why Space Matters" wurde aus über 1000 Einsendungen ein Siegerfoto gekürt. Präsentiert wurde es von NASA...

Schlafmohn

VN-Sondersitzung zum Weltdrogenproblem

New York, 11. Februar 2016: VN-Generalsekretär Ban Ki-moon warnte vor der Verflechtung von illegalem Drogenhandel und internationaler Kriminalität. Das Weltdrogenproblem wird vom 19. bis 21. April 201...

Labor

IAEO bekämpft Zika-Mücke

Mit ihrer bewährten „Sterile-Insect-Technology“ - Einzelheiten unter: http://www-naweb.iaea.org/nafa/ipc/sterile-insect-technique.html - kann die IAEO eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung des Zika-V...

IAEO-Laboratorien Seibersdorf

IAEO – Nukleare Anwendungen und ReNuAL

Die Arbeit der acht IAEO-Forschungslaboratorien in vier Videominuten: https://t.co/fXokKg4Xx0

UN-Vollversammlung

Deutschland unterstützt Projekt zur Vorbereitung von UNGASS

Im April 2016 wird eine Sondersitzung der VN-Generalversammlung (UNGASS) zum Weltdrogenproblem in New York stattfinden. Deutschland unterstützt die Arbeit des VN-Büros für Suchtstoff- und Verbrechensb...

Wiener Atomvereinbarung mit Iran: Implementation Day

16. Januar 2016: Außenminister Frank Walter Steinmeier nannte die Umsetzung der iranischen Verpflichtungen aus der Wiener Atomvereinbarung einen historischen Erfolg der Diplomatie und erklärte hierzu:...

CTBTO-Exekutivsekretär Zerbo, Bundesminister Steinmeier, Botschafter Däuble

Treffen von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier mit dem Exekutivsekretär der CTBTO Lassina Zerbo

Wien, 14. Januar 2016: Am Rande des Empfangs zur Eröffnung des deutschen OSZE-Vorsitzes in Wien führten Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und der Exekutivsekretär der Organisation für einen ...

Vierter nordkoreanischer Atomtest

Nordkorea führte am 6. Januar 2016 erneut einen Atomwaffentest durch; es handelt sich um den vierten Test nach 2006, 2009 und 2013. Dies ergibt sich aus den Messungen des Messstationsnetzes der Org...

Gebäude der IAEO in Wien

IAEO-Sondergouverneursrat am 15.12. in Wien

Wien, 15. Dezember 2015: Deutschland – vertreten durch Botschafter Friedrich Däuble - ist designiertes Mitglied des Gouverneursrates, einem aus 35 Nationen bestehenden IAEO-Leitungsgremium, das üblich...

Schlafmohn

VN-Sondersitzung zum Weltdrogenproblem wird in Wien vorbereitet

Wien, 9. bis 11. Dezember 2015: In Wien werden die Vorbereitungen für die VN-Sondersitzung zum Weltdrogenproblem (UNGASS 2016) in New York getroffen. Das wiederaufgenommene 58. Treffen der VN-Suchtsto...

Korruption

Internationaler Antikorruptionstag

9. Dezember 2015: Anlässlich des Internationalen Antikorruptionstags stellen das VN-Büro für Suchtstoff- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) und das VN-Entwicklungsprogramm (UNDP) eine gemeinsame Kampag...

UNIDO-Generalkonferenz 2015, Dr. Failer, Botschafter Däuble

16. UNIDO-Generalkonferenz erfolgreich abgeschlossen

Dr. Peter Failer: „Agenda 2030 stärkt Rolle der UNIDO“ Dr. Peter Failer, Leiter der Abteilung für internationale Entwicklungszusammenarbeit im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und...

Göhner (BMWi), DDG Malavasi und Botschafter Däuble

500.000 EUR für ReNuAL

Wien, 26. November 2015: Die Bundesrepublik Deutschland stellt der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) einen außerbudgetären Betrag von 500.000 Euro zugunsten des ReNuAL-Projekts (Renovati...

Solaranlage

Die 16. UNIDO-Generalkonferenz versammelt sich in Wien

Wien, 30. November bis 4. Dezember 2015: Die Generalkonferenz ist das Hauptleitungsgremium von UNIDO (VN-Organisation für industrielle Entwicklung); die 169 Mitgliedstaaten versammeln sich alle zwei J...

CTBTO / Seismische Station

45. Vollversammlung der CTBTO trifft wichtige Entscheidungen für die künftige Arbeit der Organisation

Wien, 16. bis 18. November 2015: Die 45. Vollversammlung der Unterzeichnerstaaten der Organisation des umfassenden Atomteststoppvertrags (CTBTO), die sog. Preparatory Commission, hat auf ihrer 45. Tag...

IAEO-Gouverneursrat 2015

IAEO-Ausschuss für Technische Zusammenarbeit und IAEO-Gouverneursrat tagen in Wien

Wien, 23. bis 27. November 2015: Deutschland – vertreten durch Botschafter Friedrich Däuble - ist designiertes Mitglied dieses aus 35 Nationen bestehenden Leitungsgremiums der Internationalen Atomener...

Botschafter Däuble, UNCAC-Staatenkonferenz St. Petersburg 2015

Antikorruptionskonferenz St. Petersburg

Deutschland hatte den stellvertretenden Vorsitz der 6. Staatenkonferenz der VN-Antikorruptionskonvention (UNCAC) inne, die vom 2. bis 6. November 2015 unter Leitung des russischen Justizministers in S...

Animation über die Suche und Entdeckung geheimer Atomtests durch die CTBTO

Das Studio „Minute Physics“ hat mit Unterstützung der CTBTO in einer unterhaltsamen Animation die Arbeitsweise der Organisation bei der Suche und Entdeckung von geheimen Atomtests illustriert. Kl...

Atomanlage im iranischen Natans

Deutschland gibt weitere 750.000 € für IAEO-Verifikationsmaßnahmen im Rahmen der Vereinbarung mit Iran

Wien, Oktober 2015: Die Bundesregierung unterstützt die IAEO mit weiteren 750.000 €. Mit diesem freiwilligen außerbudgetären Beitrag beteiligt sich die Bundesrepublik Deutschland an der Finanzierung v...

Botschafter Däuble (Mitte) und IAEO-Direktoren Kuno und Hättenschwiller

Botschafter Däuble besucht die IAEO-Laboratorien in Seibersdorf

Wien, 12. Oktober 2015: Der deutsche VN-Botschafter Friedrich Däuble hat heute die Laboratorien der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) in Seibersdorf besucht. Vor Ort bekam er einen umfas...

Gebäude der IAEO in Wien

Renovierung der IAEO-Laboratorien - ReNuAL

Wien, Oktober 2015: Das IAEO-Sekretariat präsentiert die wichtigsten Zahlen und Fakten zum "ReNuAL"-Projekt auf zwei illustrativen und lesenswerten Infoblättern: . . The ReNuAL Project . . ...

Botschafter Däuble und Taizo Nishikawa

Akkreditierung bei UNIDO

Am Donnerstag, den 8. Oktober 2015 überreichte der Ständige Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen und bei anderen internationalen Organisationen (Wien), Botschafter Fried...

Botschafter Däuble und der Abgeordnete des Deutschen Bundestags Florian Hahn

Botschafter Däuble trifft den Abgeordneten des Deutschen Bundestages Florian Hahn

Wien, 7. Oktober 2015: Botschafter Friedrich Däuble hat sich mit dem Bundestagsabgeordneten Florian Hahn, außenpolitischer Sprecher der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag und Mitglied in zahlreic...

Wahl des Botschafters zum Stellvertretenden Vorsitzenden des IAEO-Gouverneursrats

Wien, 21. September 2015: Der Ständige Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei dem Büro der Vereinten Nationen und bei anderen Internationalen Organisationen in Wien, Botschafter Friedrich Däuble...

IAEO-PACT-Kampagne zur Krebsbekämpfung

PACT-Kampagne gegen Krebs

Anlässlich der 59. Generalkonferenz hat das IAEO-Sekretariat eine neue PACT-Kampagne betreffend den Zugang zu Krebsbehandlung vorgestellt. Für weitere Details siehe http://cancer.iaea.org/newsstory.as...

GRS-Ausstellungsstand IAEO-Generalkonferenz Wien 2015

59. IAEO-‎Generalkonferenz: Deutscher Delegationsleiter besucht Ausstellungsstand der GRS

Wien, 15. September 2015: Herr Thorsten Herdan, Abteilungsleiter im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und Leiter der deutschen Delegation für die 59. IAEO-Generalkonferenz, der deutsche VN-...

IAEO-Generalkonferenz 2015, Rede des deutschen Delegationsleiters Thorsten Herdan

IAEO-Generalkonferenz: Deutscher Delegierter spricht im Plenum

Wien, 15. September 2015: Der Delegierte der Bundesrepublik Deutschland, Thorsten Herdan, Abteilungsleiter im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, gab im Plenum der 59. IAEO-Generalkonferenz ...

ReNuAL-Präsentation während IAEO-Generalkonferenz 2015

Das ReNuAL-Projekt macht weitere Fortschritte - Präsentation der Modelle für zwei Laborneubauten anlässlich der 59. IAEO-Generalkonferenz

Wien, 14. September 2015: Der Generaldirektor der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) Yukiya Amano und die Co-Vorsitzenden der Staatengruppe der „Friends of ReNuAL“ – der südafrikanische B...

IAEO-Generalkonferenz tagt in Wien

Wien, 14. bis 18. September 2015: Die 59. IAEO-Generalkonferenz tagt in Wien. Deutschland – vertreten durch Thorsten Herdan, Abteilungsleiter im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie – gehört z...

Gebäude der IAEO in Wien

IAEO-Gouverneursratssitzung in Wien vom 7. bis 11. September

Wien, 7. bis 11. September 2015: Deutschland – vertreten durch Botschafter Friedrich Däuble - ist designiertes Mitglied dieses aus 35 Nationen bestehenden IAEO-Leitungsgremiums, dass alle drei Monate ...

CTBTO-Arbeitsgruppe für Verifikationsmaßnahmen

In Wien ist am 4. September 2015 die zweiwöchige 45. Arbeitsgruppe B der Atomwaffenteststopp-Organisation CTBTO zu Ende gegangen. Die Arbeitsgruppe B der CTBTO befasst sich mit dem Ausbau und der Fort...

Ein US-Atombombentest im Jahr 1952

Nie wieder Atomtests - Deutschland und der Teststoppvertrag

Berlin, 2. September 2015: Der Staatsminister im Auswärtigen Amt Michael Roth eröffnete zusammen mit dem Exekutivsekretär der Organisation des umfassenden Atomteststoppvertrags (CTBTO), Dr. Lassina Ze...

Korruption

VN-Antikorruptionskonvention

Wien, 1. September 2015: Deutschland ist seit Dezember 2014 Mitglied der VN-Antikorruptionskonvention UNCAC. In der UNCAC-Arbeitsgruppe Prävention hielt Deutschland am 1. September 2015 einen Vortrag ...

IAEO-Sitzung zum Iran-Dossier

Wien, 25. August 2015: Die Sondersitzung des Gouverneursrats der Internationalen Atomenergie-Organisation IAEO am 25. August zum Iran-Dossier befasst sich mit der Authorisierung des IAEO-Generaldirekt...

Botschafter Däuble und IAEO-Generalkdirektor Amano

Akkreditierung bei IAEO

Am Freitag, den 7. August 2015 überreichte der neue Ständige Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen und bei anderen internationalen Organisationen (Wien), Botschafter Frie...

Wien, 28. Juli 2015: Botschafter Friedrich Däuble überreicht sein Beglaubigungsschreiben an den Leiter des VN-Büros Wien, Herrn Yury Fedotov

Botschafter Däuble übergibt Beglaubigungsschreiben

Wien, 28. Juli 2015: Botschafter Däuble übergibt das Beglaubigungsschreiben, welches ihn als deutschen Ständigen Vertreter beim VN-Büro in Wien (UNOV) und dem Büro für Suchtstoff- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) einführt, an UNOV-Generaldirektor Yury Fedotov.

mehr

Die Verhandlungsführer der E3+3 und Irans vor der letzten Plenarsitzung in Wien

Einigung mit Iran

Wien, 14. Juli 2015: Nach mehr als zwei Wochen andauernder Verhandlungen in Wien steht der Deal: Die E3+3 konnten sich mit Iran auf eine Lösung im Atomkonflikt einigen. Außenminister Frank-Walter Stei...

Vienna Energy Forum 2015

Viertes Vienna Energy Forum

Wien, 18. bis 20. Juni 2015: Im Rahmen des biennalen Vienna Energy Forum (VEF) wurde in der ehemaligen Kaiserresidenz und heutigem Kongress- und Veranstaltungszentrum, der Hofburg, über Energieeffizie...

VN-Übereinkommen gegen Korruption (UNCAC)

Wien, Juni 2015: Deutschland ist seit Dezember 2014 Mitglied der VN-Antikorruptionskonvention UNCAC. Im Rahmen des Länderüberprüfungsverfahrens wird Deutschland wie jedes UNCAC-Mitglied von zwei ander...

Haft

Minimumstandards für die Behandlung Strafgefangener

Wien, 18. bis 22. Mai 2015: Die 24. Sitzung der Verbrechensverhütungskommission der Vereinten Nationen nahm die überarbeiteten Minimumstandards für die Behandlung Strafgefangener an. Die Standards wer...

Raketenstart Nordkoreas

14. Jahrestagung der Vertragstaaten des Haager Verhaltenskodex gegen die Proliferation ballistischer Raketen

Wien, 28./29. Mai 2015: An der 14. Jahrestagung der Vertragsstaaten des Haager Verhaltenskodex gegen die Proliferation ballistischer Raketen nahmen 63 Delegationen der insgesamt 137 Zeichnerstaaten te...

Haeftling

Verbrechensverhütung und Strafrechtspflege

Wien, 18. bis 22. Mai 2015: Die 24. Sitzung der VN-Kommission für Verbrechensverhütung und Strafrechtspflege beschäftigt sich mit der Erklärung von Doha, die während des 13. VN-Verbrechenskongresses i...

TerraSAR-X

54. Tagung des Rechtsunterausschusses des VN-Komitees für die friedliche Nutzung des Weltraums unter deutschem Vorsitz

Vom 13. bis 24. April 2015 trat der Rechtsunterausschuss des VN-Komitees für die friedliche Nutzung des Weltraums (UNCOPUOS; VN-Weltraumausschuss) in Wien zu seiner 54. Sitzungsperiode zusammen. Der R...

Das Eröffnungspanel der informellen Konsultationen in der Wiener Hofburg am 20. April 2015

Informelle Konsultationen zum Arms Trade Treaty in Wien am 20./21. April 2015

Wien, 20./21. April 2015: Als Teil einer Serie informeller Konsultationen, die den Weg bereiten sollen für die erste Staatenkonferenz eines globalen Waffenhandelsvertrages („Arms Trade Treaty“, ATT) a...

Botschafter Scharinger beim 13. VN-Verbrechenskongress in Doha

VN-Verbrechenskongress tagt in Doha

Doha, 12. bis 17. April 2015: Botschafter Scharinger hielt beim 13. Verbrechenskongress der Vereinten Nationen in Doha, Katar eine Rede zur Thematik Wildlife Crime im Rahmen einer hochrangigen Veranst...

Botschafter Scharinger, VN-Verbrechenskongress 2015, Doha

VN-Verbrechenskongress in Doha 2015

Doha, 14. April 2015: Botschafter Scharinger bei seiner Rede während des hochrangigen Segments im Plenum des 13. Kongresses der Vereinten Nationen für Verbrechensverhütung und Strafrechtspflege in Doh...

Beginn der 44. Arbeitsgruppe für Verifikationsmaßnahmen der CTBTO unter deutschem Vorsitz

Wien, 16. bis 27. März 2015: In Wien hat am 16. März 2015 die zweiwöchige 44. Arbeitsgruppe B der Atomwaffenteststopp-Organisation CTBTO begonnen. Die Arbeitsgruppe B (Working Group B) der CTBTO befas...

Schlafmohn

Suchtstoffkommission tagt in Wien

Wien, 9. bis 17. März 2015: Die 58. Sitzung der VN-Suchtstoffkommission tagt in Wien: behandelt wird die kommende Sondersitzung der VN-Generalversammlung 2016 zum weltweiten Suchtstoffproblem. Weitere...

Gebäude der IAEO in Wien

IAEO-Gouverneursratssitzung in Wien ab 2. März

Wien, 2. März 2015: Deutschland – vertreten durch Botschafter Konrad Max Scharinger - ist designiertes Mitglied dieses aus 35 Nationen bestehenden IAEO-Leitungsgremiums, dass alle drei Monate in Wien ...

Staatssekretär Ederer und CTBTO-Exekutivsekretär Zerbo

Nukleares Teststoppabkommen: Staatssekretär Ederer in Wien

Wien, Februar 2015: Der Staatssekretär im Auswärtigen Amt Dr. Markus Ederer traf sich zu einem Meinungsaustausch in Wien mit dem Exekutivsekretär der CTBTO-Vorbereitungskommission (Organisation des Ve...

BMJV-Staatssekretär Christian Lange und UNODC-Exekutivdirektor Yury Fedotov

Staatssekretär Christian Lange trifft UNODC-Exekutivdirektor Yury Fedotov

Wien, 10. Februar 2015: Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz, Christian Lange, traf am 10. Februar 2015 zu einem Gespräch mit dem Exekutivdirektor ...

Deutschland unterstützt IAEO-Verifikation im Iran

Nach der Verlängerung des Genfer Aktionsplans vom November 2014 unterstützt die Bundesregierung die IAEO mit zusätzlichen 750.000 € bei der Durchführung der besonderen Inspektionen zur Überwachung und...

Forschung

60 Jahre VN-Suchtstofflaboratorien

Wien, Dezember 2014: Seit 60 Jahren besteht das VN-Suchtstofflaboratorium, welches nationale Behörden bei der Untersuchung von Drogen unterstützt. Zu den vielfältigen Aufgaben gehören Forschung, die A...

Antikorruptionstag

Aktion gegen Korruption

9. Dezember 2014: Korruption ist ein schwerwiegendes Verbrechen, das soziale und wirtschaftliche Entwicklung in allen Gesellschaften unterminieren kann. Kein Land, keine Region oder Gemeinschaft ist i...

E3+3-Verhandlungen mit Iran

Verhandlungen über iranisches Atomprogramm verlängert

Wien, 24. November 2014: Nach den Verhandlungen über das iranische Atomprogramm in Wien haben sich die E3+3-Staaten und Iran auf eine Verlängerung der Nukleargespräche verständigt. Außenminister Frank...

Korruption

Deutschland ratifiziert UN-Übereinkommen gegen Korruption

New York, 14. November 2014: Mit der Ratifizierung des Übereinkommens gegen Korruption ist Deutschland der 173. Vertragsstaat des VN-Übereinkommens. Es dient weltweit der Bekämpfung von Korruption und...

TerraSAR-X

Botschafter Scharinger bei VN-Expertengespräch des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt

Köln, 4. November 2014: Botschafter Scharinger nahm an einem Treffen der deutschen Experten über Weltraumangelegenheiten im Kontext der Vereinten Nationen beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahr...

IAEA Nuclear Applications Laboratories

1,33 Millionen EUR für ReNuAL

Wien: Die Bundesrepublik Deutschland stellt der IAEO einen außeretatmäßigen Betrag von 1,33 Millionen Euro zugunsten des ReNuAL-Projekts (Renovation of the IAEA Nuclear Applications Laboratories) zur ...

43. Vollversammlung der CTBTO trifft wichtige Entscheidungen, insb. zum künftigen Haushalt

Die 43. Vollversammlung der Unterzeichnerstaaten des CTBT (Vertrag über ein umfassendes Verbot von Nuklearversuchen), die sog. Preparatory Commission, traf auf ihrer 43. Tagung vom 28. bis 30. Oktober...

UNIDO Generaldirektor Li eröffnet das Forum in Anwesenheit von VN Generalsekretär Ban Ki-moon

Zweites UNIDO Strategieforum zu inklusiver und nachhaltiger industrieller Entwicklung

Wien, 4. und 5. November 2014: Unter Leitung des Generaldirektors der VN-Organisation für industrielle Entwicklung (UNIDO), Li Yong, trafen sich in Wien Vertreter von staatlichen und privaten Entwickl...

Deutscher wird Vorsitzender der Arbeitsgruppe für Verifikationsmaßnahmen der CTBTO

Der deutsche Nuklearphysiker Dr. Joachim Schulze wird ab März 2015 die Arbeitsgruppe B der Atomwaffenteststopp-Organisation CTBTO leiten. Dies hat die Vollversammlung der Mitgliedstaaten der Organisat...

Besuch Messstationen des International Monitoring System (IMS) im Bayerischen Wald

Wiener Diplomaten, Pressevertreter und Mitarbeiter der Kernwaffenteststopp-Organisation CTBTO besuchen IMS-Messstation im Bayerischen Wald

Knapp 20 Diplomaten aus Wien, darunter die Botschafter Großbritanniens, Nigerias, Österreichs und Deutschlands, mehrere Journalisten sowie Mitarbeiter des Sekretariats der Kernwaffenteststopp-Organisa...

Haeftling

Konferenz gegen organisiertes Verbrechen

Wien, 6. bis 10. Oktober 2014: Die 7. Staatenkonferenz der VN-Konvention gegen grenzüberschreitendes organisiertes Verbrechen (UNTOC) beschäftigt sich in Wien unter anderem mit den Themen Menschenhand...

Erster Spatenstich für das ReNuAL-Projekt durch Botschafter Scharinger, IAEO-Generaldirektor Amano und weitere Botschafter

Botschafter Scharinger setzt ersten Spatenstich für ReNuAL

Seibersdorf, 29. September 2014: Botschafter Konrad Max Scharinger setzt gemeinsam mit Yukiya Amano, dem Generaldirektor der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO), und weiteren Botschaftern ...

IAEO-Inspektoren

Iranisches Nukleardossier: Weitere 100.000 Euro für IAEO-Verfikationsmaßnahmen

September 2014: Anlässlich der Verlängerung des Genfer Aktionsplans vom 24. November 2013 durch die E3/EU+3 (Deutschland, Frankreich, Großbritannien, EU sowie China, Russland und USA) und Iran bis zum...

IAEO-Generalkonferenz tagt in Wien

Wien, 22. bis 26. September 2014: Die 58. IAEO-Generalkonferenz tagt in Wien. Deutschland – vertreten durch Thorsten Herdan, Abteilungsleiter im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie – gehört z...

Gebäude der IAEO in Wien

Nächste IAEO-Gouverneursratssitzung in Wien vom 15. bis 19. September

Wien, 15. bis 19. September 2014: Deutschland – vertreten durch Botschafter Konrad Max Scharinger - ist designiertes Mitglied dieses aus 35 Nationen bestehenden IAEO-Leitungsgremiums, dass alle drei M...

Botschafter Scharinger und Exekutivdirektor Fedotov

Deutscher Beitrag zur Suchtstoff- und Verbrechensbekämpfung der Vereinten Nationen

Wien, 6. August 2014: Botschafter Scharinger übergibt den freiwilligen ungebundenen Beitrag des Auswärtigen Amts für das Jahr 2014 in Höhe von 450.000,- € für das Kernbudget von UNODC (United Nations ...

Verhandlungen mit Iran - Genfer Aktionsplan

Der Genfer Aktionsplan vom 24. November 2013 wurde von den E3/EU+3 (Deutschland, Frankreich, Großbritannien, EU sowie China, Russland und USA) und Iran bis zum 24. November 2014 verlängert (Gemeinsame...

Bundesminister Steinmeier bei E3+3-Verhandlungen in Wien

Iran-Verhandlungen in Wien

Wien, 13. Juli 2014: Im Rahmen der Verhandlungen zwischen den E3/EU+3 (Deutschland, Frankreich, Großbritannien, EU sowie China, Russland und USA) und Iran über eine umfassende Lösung des Nuklearstreit...

UNIDO-Strategieforum

UNIDO-Strategieforum zu inklusiver und nachhaltiger industrieller Entwicklung

Wien, 23. und 24. Juni 2014: Unter Leitung des Generaldirektors der VN-Organisation für industrielle Entwicklung (UNIDO), Li Yong, trafen sich in Wien Vertreter von staatlichen und privaten Entwicklun...

Schwerwasserreaktor in Arak, Iran

Verhandlungen mit Iran

Ab dem 2. Juli werden die Verhandlungen über eine umfassende Übereinkunft zur Lösung des Nuklearstreits mit Iran zwischen den E3/EU+3 (Deutschland, Frankreich, Großbritannien, EU sowie China, Russland...

Geldüberweisung aus Deutschland

Ratifizierung der Antikorruptions-Konvention

Die VN-Antikorruptionskonvention (United Nations Convention against Corruption, UNCAC) ist das einzige universelle Rechtsinstrument zur Bekämpfung der Korruption. Sie setzt verbindliche Standards in d...

Schwerwasserreaktor in Arak, Iran

Nächste IAEO-Gouverneursratssitzung in Wien vom 2. bis 6. Juni

Wien, 2. bis 6. Juni 2014: Deutschland – vertreten durch Botschafter Konrad Max Scharinger - ist designiertes Mitglied dieses aus 35 Nationen bestehenden IAEO-Leitungsgremiums, dass alle drei Monate i...

vlnr: deutscher IO-Botschafter Konrad Max Scharinger, ägyptischer Botschafter S.E. Khaled Abdelrahman Shamaa, kenianischer Botschafter S.E. Michael A. O. Oyugi, Andrew Garner, IAEO, Leiter ReNuAL-Projektteam

„Friends of ReNuAL“ besuchen IAEO-Forschungslabore in Seibersdorf

Seibersdorf, 8. Mai 2014: Auf Einladung des Sekretariats der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO) besuchte der deutsche Botschafter bei den Vereinten Nationen in Wien, Konrad Max Scharinger, geme...

Haeftling

Verbrechensverhütung und Strafrechtspflege

Wien, 12. bis 16. Mai 2014: Die 23. Sitzung der VN-Kommission für Verbrechensverhütung und Strafrechtspflege beschäftigt sich unter anderem mit den Themen Gewalt gegen Kinder, Migrantenschmuggel, ille...

Atomanreicherungsanlage Natans (Archiv)

750.000 € für IAEO-Verifikationsmaßnahmen im Rahmen des Gemeinsamen Aktionsplans Iran

Die Bundesregierung unterstützt die IAEO mit zusätzlichen 750.000 €. Mit diesem freiwilligen außerbudgetären Beitrag beteiligt sich die Bundesrepublik Deutschland  an der Finanzierung der zusätzlichen...

TerraSAR-X

53. Tagung des Rechtsunterausschusses des VN-Komitees für die friedliche Nutzung des Weltraums unter deutschem Vorsitz

Am 24. März 2014 trat der Rechtsunterausschuss des VN-Komitees für die friedliche Nutzung des Weltraums (UNCOPUOS; VN-Weltraumausschuss)  in Wien zu seiner 53. Sitzungsperiode zusammen. Die Delegiert...

picture: DLR

53. Tagung des Rechtsunterausschusses des VN-Ausschusses für die friedliche Nutzung des Weltraums unter deutschem Vorsitz

  Der Rechtsunterausschuss des VN-Ausschusses für die friedliche Nutzung des Weltraums (UNCOPUOS; VN-Weltraumausschuss) hat am 4. April 2014 in Wien seine 53. Sitzungsperiode mit der Annahme des Sitz...

Weibliche Studentin beim Lernen (c) www.colourbox.com

Frauen: Arbeiten in den Vereinten Nationen

Wien, März 2014: Die Vereinten Nationen haben ein Video "Women of the UN Working to Make a Difference" erstellt, um Frauen für die verschiedenen Laufbahnen und Berufe des VN-Systems zu interessieren. ...

Schlafmohn

Suchtstoffkommission tagt in Wien

Wien, 13. bis 21. März 2014: Die 57. Sitzung der VN-Suchtstoffkommission tagt in Wien: Eine gemeinsame Ministererklärung beleuchtet die Prioritäten der weltweiten Suchtstoffbekämpfung. An Runden Tisch...

Staatssekretär Braun und IAEO-Generaldirektor Amano

Staatssekretär Braun bei den internationalen Organisationen in Wien

Wien, 21./22. Januar 2014: Bei seinem Besuch in Wien traf Staatssekretär im Auswärtigen Amt Dr. Harald Braun mit den Leitern mehrerer internationaler Organisationen zusammen; hier mit dem Generaldirektor der Internationalen Atomenergie-Organisation Yukiya Amano.

Bild: IAEA

Bundesrechnungshof als externer Rechnungsprüfer für UNIDO gewählt

Auf der 15. UNIDO-Generalkonferenz, die vom 2. bis 6. Dezember 2013 in Lima, Peru stattfand, wurde von den anwesenden Mitgliedsstaaten der deutsche Bundesrechnungshof als externer Rechnungsprüfer für ...

Botschafter Scharinger bei der 15. UNIDO-Generalkonferenz 2013 in Lima

Annahme der Lima-Erklärung anlässlich der 15. UNIDO-Generalkonferenz

Lima, 2. Dezember 2013: Die 15. Generalkonferenz der VN-Organisation für industrielle Entwicklung (UNIDO) fand vom 2. bis 6. Dezember 2013 in Lima, Peru statt. Im Beisein von VN-Generalsekretär Ban Ki...

Botschafter Konrad Max Scharinger eröffnet die Ausstellung des Hahn’schen Experimentiertisches in der Wiener UNO-City

75 Jahre Entdeckung der Kernspaltung durch Otto Hahn, Lise Meitner und Fritz Straßmann

Botschafter Konrad Max Scharinger, der Generaldirektor der Internationalen Atomenergie Organisation (IAEO), Yukiya Amano, der Exekutivsekretär der Organisation des Vertrags über das umfassende Verbot ...

EU-Außenbeauftragte Ashton und der iranische Außenminister Zarif mit den E3+3-Außenministern

Einigung in den Atomverhandlungen mit Iran

Genf, 24. November 2013: Die E3+3-Verhandlungsgruppe hat sich mit Iran auf ein Übergangs­abkommen zum iranischen Nuklearprogramm geeinigt. Außenminister Westerwelle bezeichnete die Vereinbarung mit dem Iran als "Wendepunkt".

mehr

(Bild: dpa / picture alliance)

Geldüberweisung aus Deutschland

Antikorruptionskonferenz tagt in Panama

Panama, 25. bis 29. November 2013: Die Staatenkonferenz der VN-Konvention gegen Korruption versammelt auf ihrer fünften Sitzung in Panama 1.500 Teilnehmer. Deutschland ist mit einer Expertendelegation vertreten: 

mehr

Ein US-Atombombentest im Jahr 1952

CTBTO zertifiziert Messstation für radioaktives Edelgas Xenon auf dem Schauinsland

November 2013: Die Organisation zur Überwachung des Internationalen Kernwaffenteststopp-Abkommens (CTBTO) hat im November 2013 das hochsensible Messsystem für radioaktives Xenon (SPALAX) zertifiziert....

UNIDO-Generaldirektor Li und Bundesminister Niebel in Berlin

UNIDO-Generaldirektor Li Yong zu Gesprächen in Berlin

Berlin, 30. Oktober 2013: Der Generaldirektor der VN-Organisation für industrielle Entwicklung (UNIDO), Li Yong, führte anlässlich seines Besuches in Berlin in Begleitung von Botschafter Konrad Max Sc...

picture: DLR

Botschafter Scharinger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Köln, 21./22. Oktober 2013: Bei seinem Besuch beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt ließ sich Botschafter Scharinger über die neusten Entwicklungen bei den Themen Weltraumschrott, Asteroidena...

Botschafter Scharinger, UNIDO-Generaldirektor Li Yong

Neue strategische Partnerschaft mit UNIDO zur Unterstützung der Agrarindustrie in Entwicklungs- und Transformationsländern

 Wien, 11. September 2013: Die VN-Organisation für industrielle Entwicklung (UNIDO) und der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) vereinbarten heute eine strategische Partnerschaft z...

Logo UNIDO

UNIDO wählt neuen Generaldirektor

Wien, 26. Juni 2013: Die VN-Organisation für industrielle Entwicklung (UNIDO) hat als neuen Generaldirektor Li Yong (China) gewählt.

mehr  

Vor der somalischen Küste von der französischen Marine festgenommene Soldaten

VN-Verbrechenskommission tagt in Wien

Wien, 22. bis 26. April 2013: Die 22. Sitzung der VN-Verbrechenskommission behandelt unter anderem die Themen organisiertes Verbrechen, Piraterie und Umweltkriminalität. Deutschland nimmt mit einer Expertendelegation an der Sitzung teil:

mehr

Schlafmohn

Suchtstoffkommission tagt in Wien

Wien, 11. bis 15. März 2013: Die 56. Sitzung der VN-Suchtstoffkommission beschäftigt sich unter anderem mit alternativer Entwicklung und dem Problem neuer psychoaktiver Substanzen; die deutsche Delegation wird von der Drogenbeauftragten der Bundesregierung Frau MdB Mechthild Dyckmans geleitet.

mehr

Bild: UNODC

TerraSAR-X

Weltraum: Asteroiden als mögliche Gefahren

Wien, 11. bis 22. Februar 2013: Der wissenschaftlich-technische Weltraum-Unterausschuss bespricht auf seiner 50. Sitzung unter anderem mögliche Gefahren durch Asteroiden und Weltraumtrümmer. Deutschland ist durch eine Expertenkommission vertreten:

mehr

Bild: DLR

Deutsch-französisches Weltraumseminar 2013

Von der Erde ins All - gemeinsam neue Grenzen überschreiten

50 Jahre Elysée-Vertrag - Deutsch-französisches Raumfahrtseminar zur Zusammenarbeit am VN-Weltraumstandort Wien vom 22. Januar 2013: "Gestern war es unsere Pflicht, Feinde zu sein, heute ist es uns...

50 jahre deutsch-franösische Freundschaft

Deutsch-französische Zusammenarbeit im Weltraum

Gemeinsam neue Grenzen überschreiten: Anlässlich des 50. Jahrestags der Zeichnung des deutsch-französischen Freundschaftsvertrags ("Elysée-Vertrag") veranstalten die Ständigen Vertreter Frankreichs...

(© AA)

50 Jahre Élysée-Vertrag

Der Élysée-Vertrag ist eine Zäsur in der deutsch-französischen Geschichte.

UNODC-Exekutivdirektor Fedotov und Botschafter Scharinger

Deutscher Beitrag Pirateriebekämpfung UNODC 2012

Wien, 21. Dezember 2012: Botschafter Konrad Max Scharinger überreichte dem UNODC-Exekutivdirektor (United Nations Office on Drugs and Crime) Yury Fedotov eine Zuwendungsvereinbarung an den Treuhandfon...

Wassenaar Arrangement

Wassenaar Arrangement, 18. Plenarsitzung

Unter deutschem Vorsitz (Botschafter Konrad Max Scharinger) fand am 11. und 12. Dezember 2012 in Wien die 18. Plenarsitzung des Wassenaar Arrangement (Wassenaar Arrangement für Exportkontrollen von ko...

Geldüberweisung aus Deutschland

Staatenkonferenz zu organisiertem Verbrechen tagt in Wien

Wien, 15. bis 19. Oktober 2012: Die Staatenkonferenz der VN-Konvention gegen grenzüberschreitendes organisiertes Verbrechen (UNTOC) beschäftigt sich auf ihrer sechsten Sitzung unter anderem mit Kulturgüterschutz und Migrantenschmuggel: mehr

UNODC-Informationen

Botschafter Konrad Max Scharinger

IAEO-Gouverneursrat tagt in Wien

 Der Gouverneursrat der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) tagt vom 10. bis 13. September in Wien. Im Vordergrund der Beratungen stehen nach dem Nuklearunfall in Fukushima die Erhöhung de...

Auf dem neuen Erweiterungsbau des Environmental Sample Clean Laboratory Extension, mit Blick auf das Nuclear Material Laboratory im Bau

Botschafter Scharinger besucht IAEO-Laboratorien

Seibersdorf, 9. August 2012: Botschafter Scharinger besuchte die IAEO-Laboratorien in Seibersdorf bei Wien, deren Modernisierung die Bundesregierung mit 7,5 Mio. Euro unterstützt. Die Laboratorien arbeiten auf dem Gebiet nuklearer Forensik und Safeguards.

mehr

Bild: IAEA Imagebank, photo credit: Klaus Gaggl/IAEA

Botschafter Scharinger überreicht Beglaubigungsschreiben an UNOV-Generaldirektor Fedotov

Deutschland unterstützt VN-Büro für Drogenbekämpfung und Verbrechensverhütung (UNODC) mit 450.000,- Euro

Botschafter Scharinger teilte bei Überreichung seines Akkreditierungsschreibens an Exekutivdirektor Yury Fedotov am 23.7.2012 diesem mit, dass Deutschland UNODC im Jahr 2012 mit einem freiwilligen Bei...

Botschafter Konrad Max Scharinger und IAEO-Generaldirektor Yukiya Amano

Botschafter Scharinger übergibt Beglaubigungsschreiben

Wien, 23. Juli 2012: Botschafter Scharinger übergibt das Beglaubigungsschreiben, welches ihn als deutschen Ständigen Vertreter bei der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) einführt, an IAEO-Generaldirektor Yukiya Amano.

picture: DLR

Weltraumausschuss tagt in Wien

Wien, 6. bis 15. Juni 2012: Der VN-Ausschuss zur friedlichen Nutzung des Weltraums (COPUOS) behandelt auf seiner 55. Tagung in Wien unter anderem die Themen 'Weltraum und Klimawandel', Wasserressoucen und die breitere Anwendung von Raumfahrttechnologien. Deutschland ist mit einer Expertendelegation vertreten.

mehr

(Bild: dlr)

Neubau Nuklearlabor (Nuclear Material Laboratory) Seibersdorf

Deutschland unterstützt das analytische Labor der Atomenergiebehörde

Seibersdorf, 2. Mai 2012: Der Abrüstungsbeauftragte der Bundesregierung, Rolf Nikel, besuchte die IAEO-Laboratorien in Seibersdorf, deren Modernisierung die Bundesregierung mit 7,5 Mio. Euro unterstützt. 

Bild: IAEA Imagebank, photo credit: Klaus Gaggl/IAEA

Anwaltstorso mit Code Civil

VN-Verbrechenskommission tagt in Wien

Wien, 23. bis 27. April 2012: Die 21. Sitzung der VN-Verbrechenskommission behandelt unter anderem die Themen organisiertes Verbrechen, Gewalt gegen Migranten, Piraterie und die Behandlung Gefangener. Deutschland nimmt mit einer Expertendelegation an der Sitzung teil:

mehr

Schlafmohn

Suchtstoffkommission tagt in Wien

Wien, 12. bis 16. März 2012: Die 55. Sitzung der VN-Suchtstoffkommission beschäftigt sich unter anderem mit alternativer Entwicklung und dem Problem neuer psychoaktiver Substanzen; die deutsche Delegation wird von der Drogenbeauftragten der Bundesregierung Frau MdB Mechthild Dyckmans geleitet.

mehr

Sitzungsdokumente

Presseveranstaltung

Bild: UNODC

Paris-Pact-Ministerkonferenz zu Afghanistan in Wien

Wien, 16. Februar 2012: Die Paris-Pact-Initiative (Partnership to counter traffic in and consumption of Afghan opiates) hält ihre dritte Ministerkonferenz in Wien ab, um über die Bekämpfung von afghanischem Opium und Heroin zu beraten. Deutschland ist mit einer Delegation bei der Konferenz vertreten:

mehr

weitere Informationen

Rede des Delegationsleiters Botschafter Lüdeking

Strahlungsexperten beraten in Wien

Wien, 30. Januar bis 3. Februar 2012: Der wissenschaftliche Ausschuss der Vereinten Nationen zu den Auswirkungen radioaktiver Strahlung (UNSCEAR) trifft sich unter Vorsitz des deutschen Experten Dr. Wolfgang Weiss, um die Folgen des Reaktorunfalls von Fukushima zu behandeln:

mehr

Ein US-Atombombentest im Jahr 1952

Wichtiger Schritt für Atomtest-Stopp

6. Dezember 2011: Das indonesische Parlament hat den Kernwaffen-Teststoppvertrag ratifiziert. Außenminister Westerwelle begrüßte die Entscheidung als weiteren Schritt, "damit der Vertrag endlich in Kraft treten kann": mehr

Bild: © picture-alliance / akg-images

14. Generalkonferenz der UNIDO

Wien, 28. November bis 2. Dezember 2011: Die VN-Organisation für industrielle Entwicklung (UNIDO) hält ihre 14. Sitzung in Wien mit dem Thema 'The new industrial revolution: Making it sustainable!' ab. Deutschland ist mit einer Expertendelegation vertreten:

14. Generalkonferenz

Geldüberweisung aus Deutschland

Antikorruptionskonferenz in Marrakesch

Marrakesch, 24. bis 28. Oktober 2011: Die vierte Staatenkonferenz der VN-Antikorruptionskonvention (UNCAC) versammelt mehr als 1000 Teilnehmer in Marrakesch, Marokko:

mehr

Schengen-Karte

EU-Erklärung zu Iran

Brüssel, 21. September 2011: Catherine Ashton gab für die E3/EU+3 eine Erklärung zur iranischen Nuklearfrage ab: mehr

Spatenstich für das IAEO-Nuklearmaterial-Labor in Seibersdorf, 7. September 2011

IAEO-Laboratorium wird ausgebaut

Seibersdorf, 7. September 2011: Botschafter Lüdeking nahm an der Einweihung des u.a. mit deutschen Mitteln finanzierten Zubaus des IAEO-Laboratoriums in Seibersdorf teil. Hier werden weltweit gesammelte Proben auf Radioaktivität untersucht. Ebenfalls fand der Spatenstich zum Neubau eines Labors für Nuklearmaterial statt:

mehr

weitere Bilder

(Bild: Copyright: IAEA Imagebank, Photo Credit: Dean Calma / IAEA)

Außenminister Westerwelle zur am 9. Juni 2011 in Wien verabschiedeten Resolution der Internationalen Atomenergie-Agentur (IAEO) zu Syrien:

"Ich begrüße die heutige Entscheidung der IAEO, das syrische Atomprogramm zu verurteilen und die Angelegenheit an den VN-Sicherheitsrat zu verweisen. Die Resolution ist die folgerichtige Konsequenz au...

Schlafmohn

VN-Suchtstoffkommission tagt in Wien

Wien, 21. bis 25. März 2011: Die VN-Suchtstoffkommission beschäftigt sich auf ihrer 54. Sitzung u.a. mit den Themen Drogenangebot und -nachfrage sowie dem Schutz von Kindern und Jugendlichen. Die deutsche Delegation wird von Frau MdB Mechthild Dyckmans, Drogenbeauftragte der Bundesregierung, geleitet.

Bild: UNODC

Projekt gegen Bodenerosion

Deutschland fördert Projekte zur Drogen- und Verbrechensbekämpfung

Deutschland ist wie auch in den Vorjahren einer der Hauptgeber für Projekte des VN-Büros für Suchtstoff- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) in Wien. Die deutschen Zuwendungen beliefen sich 2010 auf über 10 Mio. US-Dollar; Deutschland ist damit der drittgrößte nationale Geber. Gefördert wurden insbesondere Projekte zur Drogen-, Korruptions-, Terror- und Pirateriebekämpfung. Regionale Schwerpunkte waren Pakistan, Afghanistan, West- und Ostafrika, Südostasien sowie Mittel- und Südamerika.

picture: DLR

Wissenschaftlich-technischer Weltraum-Unterausschuss tagt in Wien

Wien, 7. bis 18. Februar 2011: Hauptthemen des Unterausschusses auf seiner 48. Sitzung sind mögliche Gefahren durch Asteroide, Weltraumtrümmer und weltraumgestützte Katastrophenhilfe. Deutschland ist als Mitglied des Unterausschusses mit einer Expertendelegation vertreten.

Bild: DLR

Medikamente für HIV infizierte Kinder

Deutschland fördert Generikaprojekt mit 1,2 Millionen Euro

Wien, 19. Oktober 2010: Botschafter Lüdeking und UNIDO-Generaldirektor Yumkella zeichnen eine Projektvereinbarung, nach der Deutschland den verbesserten Zugang zu Arzneimitteln, sogenannten Generika, in Afrika und Asien mit 1,2 Millionen Euro fördert.

Geldüberweisung aus Deutschland

VN-Staatenkonferenz in Wien zu grenzüberschreitendem Verbrechen

 Wien, 18. bis 22. Oktober 2010: Die 5. Staatenkonferenz der VN-Konvention gegen grenzüberschreitendes organisiertes Verbrechen (UNTOC) behandelt ein umfangreiches Themenpaket vom Feuerwaffenprotokoll bis zum Menschenhandel. Deutschland ist mit einer Expertendelegation vertreten.

Botschafter Lüdeking, OPEC-Sekretariat

OPEC-Sekretariat in Wien

Wien, 5. Oktober 2010: Botschafter Lüdeking besuchte das in Wien ansässige OPEC-Sekretariat für ein Gespräch mit dem Leiter der OPEC-Forschungsabteilung, Hasan M. Qabazard.

Bild: OPEC

Botschafter Lüdeking und UNODC-Exekutivdirektor Fedotov, September 2010

Deutschland unterstützt VN-Projekt zur Containerkontrolle in Westafrika

Wien, 28. September 2010: Botschafter Rüdiger Lüdeking unterzeichnet die Zuwendungsvereinbarung für das Containerkontrollprojekt in Westafrika mit UNODC-Exekutivdirektor Fedotov.


(Bild: UNODC)

mehr

Portrait Westerwelle (Archiv)

Ministerkonferenz zum nuklearen Teststopp-Abkommen

New York, 23. September 2010: Bundesaußenminister Guido Westerwelle vor der Ministerkonferenz zur Förderung des Inkrafttretens des nuklearen Teststopp-Abkommens (CTBT):

Nukleare Abrüstung und Nichtverbreitung

New York, 22. September 2010: Die Außenminister von Australien, Kanada, Chile, Deutschland, Japan, Mexiko, den Niederlanden, Polen, der Türkei und den Vereinigten Arabischen Emiraten  gaben eine gemeinsame Erklärung zu nuklearer Abrüstung und Nichtverbreitung ab:

54. Generalkonferenz der Wiener Atombehörde

 Vom 20. bis 24. September 2010 tagt in Wien die Generalkonferenz der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEA) zum 54. Mal. Leiter der deutschen Delegation ist Staatssekretär Jochen Homann, Bundesministerium für Wirtschaft.

Vor der somalischen Küste von der französischen Marine festgenommene Soldaten

Deutschland unterstützt Seychellen im Kampf gegen Piraterie

New York, 16. Juli 2010: Der deutsche Botschafter Peter Wittig zeichnet gemeinsam mit UNODC eine Vereinbarung zur Unterstützung der Republik der Seychellen im Kampf gegen die Piraterie. Deutschland wird die Rechtsausbildung vor Ort fördern.

Bild: © picture-alliance/dpa

Parlamentarische Staatssekretärin im BMG Frau Widmann-Mauz, MdB

18. Welt-AIDS-Konferenz in Wien

Wien, 18. Juli 2010: Anlässlich der 18. Welt-AIDS-Konferenz in Wien eröffnete die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium Frau Widmann-Mauz, MdB, den deutschen Pavillon. Ihr Grußwort:

Pakettransport

Deutschland fördert Drogenkontrollprogramm in Pakistan

Wien, 22. Juni 2010: Deutschland leistet einen freiwilligen Beitrag über 1,3 Millionen Euro zur Unterstützung des UN Office on Drugs and Crime bei der Suchtstoffkontrolle in Pakistan.

Start des deutschen Erdbeobachtungssatelliten TanDEM-X

Die Erde in 3D: Deutscher Radarsatellit TanDEM-X erfolgreich gestartet

21. Juni 2010: Deutschlands zweiter nationaler Erdbeobachtungssatellit TanDEM-X ist am 21. Juni 2010 erfolgreich gestartet. Zusammen mit seinem Zwillingssatelliten TerraSAR-X vermisst TanDEM-X die komplette Landoberfläche der Erde. Die Daten sind vielseitig einsetzbar: für geowissenschaftliche Disziplinen wie Hydrologie, Geologie und Ozeanographie ebenso wie für die Kriseneinsatzplanung in Katastrophenfällen.

(Bild: DLR)

VN-Verbrechenskommission tagt in Wien

Wien, 17. bis 21. Mai 2010: Die 19. Sitzung der VN-Kommission für Verbrechensverhütung und Strafrechtspflege befasst sich schwerpunktmäßig u.a. mit dem illegalen Kulturgüterhandel. Deutschland ist mit einer Expertendelegation auf der Sitzung vertreten.

Deutsche Infraschallstation

Einladung zur Besichtigung von CTBTO-Messstationen im Bayrischen Wald

Die Ständige Vertretung und CTBTO laden Vertreter der Ständigen Vertretungen in Wien sowie der Medien herzlich ein, die Messstationen der CTBTO [Vorbereitungskommission für die Atomteststoppbehörde] im Bayerischen Wald nahe Freyung am 27./28. Mai 2010 zu besichtigen.

(Bild: BGR)

Anwaltstorso mit Code Civil

12. Verbrechenskongress der Vereinten Nationen in Salvador

Salvador, 12. bis 19. April 2010: In Brasilien findet der zwölfte der alle fünf Jahre stattfindenden VN-Kongresse für Verbrechensverhütung und Strafrechtspflege statt. Die Tagesordnung ist umfangreich und umfasst unter anderem die Themen Menschenhandel, Geldwäsche und Terrorismus.

TerraSAR-X

Rechtsausschuss für Weltraumfragen in Wien

Vom 22. März bis 1. April 2010 tagte der Rechtsunterausschuss des VN-Weltraumausschusses in Wien. Deutschland brachte dabei die von iranischem Territorium erfolgende Störung europäischer Telekommunikationssatelliten zur Sprache.

Schlafmohn

VN-Suchtstoffkommission tagt in Wien

Wien, 8. bis 12. März 2010: Die VN-Suchtstoffkommission beschäftigt sich auf ihrer 53. Sitzung u.a. mit den Themen Drogenangebot und -nachfrage sowie der Sammlung und Analyse von Daten. Die deutsche Delegation wird von Frau MdB Mechthild Dyckmans, Drogenbeauftragte der Bundesregierung, geleitet.

(Bild: UNODC)

VN-Sicherheitsrat

Sicherheitsrat berät über Sicherheit, Drogen und Verbrechen

New York, 24. Februar 2010: Der Exekutivdirektor des Wiener VN-Büros für Suchtstoff- und Verbrechensbekämpfung (UNODC), Antonio Maria Costa, trägt dem VN-Sicherheitrat über die Zusammenhänge zwischen Drogen, Verbrechen und Krisensituationen weltweit vor. 

picture: DLR

Wissenschaftlich-technischer Weltraum-Unterausschuss tagt in Wien

Wien, 8. bis 19. Februar 2010: Hauptthemen des Unterausschusses auf seiner 47. Sitzung sind mögliche Gefahren durch Asteroide, Weltraumtrümmer und die Untersuchung des Weltraumwetters. Deutschland ist als Mitglied des Unterausschusses mit einer Expertendelegation vertreten.

Logo UNIDO

Deutschland fördert UNIDO-Managementprojekt

Wien, Dezember 2009: Deutschland belässt seinen Anteil an den Haushaltsüberschüssen in Höhe von 1.733.434 Euro bei der UNIDO (VN-Organisation für industrielle Entwicklung). Dieser Betrag soll dem Change-Management-Projekt zugute kommen und die Effektivität der Arbeit der UNIDO steigern, damit diese Organisation die künftigen Herausforderungen und Aufgaben besser meistern kann.

Logo UNIDO

UNIDO und METRO Group zeichnen Vereinbarung für Entwicklungshilfe

Wien, 9. Dezember 2009: Die von UNIDO und der METRO Group unterzeichnete Vereinbarung soll Lebensmittelstandards in Schwellen- und Entwicklungsländern verbessern. 

Malawi

Deutschland einer der größten Geber des UNODC

Wien, Dezember 2009: Deutschland ist einer der Hauptgeber des VN-Büros für Suchstoff- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) in Wien - die Schwerpunkte der deutschen Förderung liegen 2009 auf Projekten im Balkan, Piraterie- und Terrorbekämpfung. Die aktuelle Aufstellung enthält Details zu den Projekten:

Botschafter Lüdeking übergibt Zuwendungsvereinbarungen an UNODC-Exekutivdirektor Costa

Deutschland unterstützt VN-Programme zur Bekämpfung von Terrorismus und Piraterie mit 2,5 Mio EUR

Wien, 3. Dezember 2009: Botschafter Rüdiger Lüdeking unterzeichnete Zuwendungsvereinbarungen in Höhe von insgesamt 2,5 Mio EUR. Das Auswärtige Amt unterstützt damit UNODC bei seinen Programmen zur Bekämpfung von Terrorismus und Piraterie.

Guido Westerwelle

Bundesminister Westerwelle begrüßt Annahme der IAEO-Resolution zu Iran

Berlin, 27. November 2009: Bundesaußenminister Dr. Guido Westerwelle zur Verabschiedung der Iran-Resolution durch den Gouverneursrat der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO):

Außenminister Westerwelle bei IAEO-Generaldirektor ElBaradei in Wien

Bundesaußenminister Guido Westerwelle bei der Atomenergie-Organisation in Wien

Wien, 25. November 2009: Bundesaußenminister Guido Westerwelle und der Generaldirektor der Internationalen Atomenergie-Organisation, Mohamed ElBaradei, in Wien bei einer gemeinsamen Pressekonferenz:

Bild: photohek/ Th. Trutschel

Anwaltstorso mit Code Civil

Internationale Antikorruptions-Konferenz in Doha

Doha, Qatar, 9. bis 13. November 2009: Die dritte Staatenkonferenz beriet in Doha über die Umsetzung der VN-Korruptionskonvention.

Suchtstoffkontrollrat tagt in Wien

Wien, 2. bis 13. November 2009: Der Internationale Suchtstoffkontrollrat INCB ist ein unabhängiges Gremium, das die Umsetzung der VN-Suchtstoffkonventionen in den Mitgliedstaaten überprüft. Die 96. Tagung befasste sich unter anderem mit der Verhütung des Drogenmissbrauchs und der Verfügbarkeit von Substanzen für medizinische Zwecke.

Dem INCB gehört als deutsches Mitglied Frau Dr. Carola Lander,  ehemalige Leiterin der deutschen Bundesopiumstelle, an.

United Nations

Weitere deutsche Unterstützung für UNODC-Projekte in Südosteuropa

Wien, 19. August 2009: UNODC-Exekutivdirektor Antonio Maria Costa und Botschafter Rüdiger Lüdeking unterzeichnen eine Zuwendungsvereinbarung für das UNODC-Projekt „Stärkung einer regionalen Antwort auf Kriminalität und Suchtstoffverkehr in Südosteuropa“ .

53. IAEO-Generalkonferenz

53. Generalkonferenz der Wiener Atombehörde

Vom 14. bis 18. September 2009 tagte in Wien die Generalkonferenz der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) zum 53. Mal.

Schlafmohn

UNODC veröffentlicht Afghanistanbericht 2009

Kabul, 2. September 2009: Das VN-Büro for Suchtstoff- und Verbrechensbekämpfung veröffentlicht seinen jährlichen Bericht zum Opiumanbau in Afghanistan

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier

Bundesminister Steinmeier gratuliert dem neuen Generaldirektor der IAEO, Yukiya Amano

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier sandte Yukiya Amano am 3. Juli 2009 folgendes Glückwunschschreiben:

Schule in Kabul

Deutschland fördert regelmäßig UNODC-Projekte

Wien, Juli 2009: Die Bundesregierung hat UNODC für Einzelprojekte im Juli 2009 Projektmittel in Höhe von über 2,8 Mio. US-Dollar zugesagt. Gefördert werden Rechtsstaatlichkeit, menschliche Sicherheit, Grenzsicherheit und Bekämpfung des illegalen Menschenhandels in Südosteuropa (US-$ 2,0 Mio.), Senkung der Drogennachfrage in Iran (US-$ 0,5 Mio.) sowie Kapazitätsbildung zur Senkung der Drogennachfrage in Afghanistan (US-$ 0,34 Mio.).

42. Sitzung der VN-Kommission für internationales Handelsrecht in Wien

Wien, 29. Juni bis 17. Juli 2009: Die 42. Sitzung der VN-Kommission für internationales Handelsrecht (UNCITRAL) beschäftigte sich unter anderem mit grenzüberschreitendem Insolvenzrecht und verabschiedete einen Leitfaden hierzu. Als Kommissionsmitglied war Deutschland mit einer Expertendelegation vertreten.

UNODC veröffentlicht Weltdrogenbericht 2009

24. Juni 2009: Der Weltdrogenbericht 2009 betont die Verbindung zwischen Suchtstoffen und Verbrechen und warnt vor wachsenden Märkten für synthetische Drogen. 

VN-Ausschuss für die friedliche Nutzung des Weltraums hielt 52. Sitzung in Wien ab

Wien, 3. bis 12. Juni 2009: Die 52. Sitzung des VN-Weltraumausschusses COPUOS in Wien hatte als neue Themen "Klimawandel" und "Anwendung von Weltraumtechnologien im VN-System" auf der Tagesordnung. Als Ausschussmitglied war Deutschland mit einer Fachdelegation vertreten.

(Bild: DLR)

Internationaler Suchtstoffkontrollrat tagte in Wien

Wien, 14. bis 22. Mai 2009: Der Internationale Suchtstoffkontrollrat (INCB) beschäftigte sich auf seiner 95. Sitzung in Wien unter anderem mit dem traditionellen Gebrauch von Kokablättern sowie der Verfügbarkeit von Opiaten für Schmerzbehandlungen. Deutsches Mitglied dieser obersten Kontrollbehörde für internationale Suchtstoffkonventionen ist Frau Professor Carola Lander.

United Nations

Verbrechenskommission berät über Wirtschaftsbetrug und überfüllte Haftanstalten

Wien, 16. bis 24. April 2009: Die 18. Sitzung der VN-Verbrechenskommission beschäftigte sich neben einer Vielzahl anderer Themen mit Wirtschaftsbetrug, Strafjustizreform, Überfüllung von Haftanstalten und der Vorbereitung des 12. Weltverbrechenskongresses 2010 in Brasilien. Deutschland war als Kommissionsmitglied mit einer Fachdelegation vertreten.

picture: DLR

48. Sitzung des Weltraum-Rechtsausschusses in Wien

Wien, 23. März bis 3. April 2009: Die 48. Sitzung des VN-Weltraumrechtsausschusses hat sich in Wien unter anderem mit den fünf VN-Weltraumverträgen, der Nutzung des geostationären Orbits und der Nutzung nuklearer Strahlenquellen im Weltraum befasst. Deutschland war als Ausschussmitglied mit einer Delegation aus dem Auswärtigen Amt, von der Universität Köln und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt vertreten.  (Bild: DLR)

52. Sitzung der VN-Suchtstoffkommission in Wien

Vom 11. bis 20. März 2009 beriet in Wien die 52. Sitzung der VN-Suchtstoffkommission über die weltweite Drogenpolitik. Zu Beginn der Sitzung gaben hochrangige Vertreter der Mitgliedstaaten eine gemeinsame politische Erklärung ab. Wichtige Themen waren die Behandlung von Abhängigkeit und die Bekämpfung von Schwarzmärkten und drogenbezogener Kriminalität.

Gouverneursrat der Internationalen Atomenergie-Organisation tagt in Wien

Wien, 2. bis 5. März 2009: Bei der Märzsitzung des IAEO-Gouverneursrats gab Botschafter Rüdiger Lüdeking eine Erklärung zur Multilateralisierung des Brennstoffkreislaufs ab: 

Anwaltstorso mit Code Civil

Antikorruptions-Akademie in Laxenburg bei Wien gegründet

Wien, 13.10.2008: Das VN-Büro für Suchtstoff- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) und INTERPOL haben in Wien ein Abkommen zur Gründung der Internationalen Antikorruptions-Akademie unterzeichnet. Die Akademie, die 2009 in Laxenburg bei Wien eröffnet, wird Polizei- und Justizbeamte der Mitgliedstaaten in der Korruptionsbekämpfung ausbilden.

Renewables Made in Germany

1.-8. Dezember 2008: Anlässlich der Sitzung des UNIDO-Rats für industrielle Entwicklung vom 2. bis 4. Dezember 2008 in Wien organisierte die Ständige Vertretung eine Ausstellung zum Thema "Renewables Made in Germany":

Suchtstoffkontrollrat tagt in Wien

Wien, 28.10. bis 14.11.2008: Der Internationale Suchtstoffkontrollrat INCB ist ein unabhängiges Gremium, das die Umsetzung der VN-Suchtstoffkonventionen in den Mitgliedstaaten überprüft. Die 93. Tagung befasst sich unter anderem mit den Auswirkungen der Globalisierung auf die Drogenkontrolle, der Einstufung von Koka- und Cannabispflanzen in verschiedenen Ländern und der Verfügbarkeit von Substanzen für medizinische Zwecke.

Dem INCB gehört als deutsches Mitglied Frau Dr. Carola Lander,  ehemalige Leiterin der deutschen Bundesopiumstelle, an.

147 Staaten erörtern in Wien ihr Vorgehen gegen organisiertes Verbrechen

Wien, 8. bis 17. Oktober 2008: Auf der 4. Staatenkonferenz der VN-Konvention gegen grenzüberschreitendes organisiertes Verbrechen (UNTOC)  wird der Stand der Umsetzung der Konvention und ihrer Protokolle (Menschenschmuggel, Waffenschmuggel) erörtert. Weitere Themen sind unter anderem Geldwäsche, Auslieferungsvereinbarungen oder Umweltverbrechen.

52. Generalkonferenz der Wiener Atombehörde

Vom 29. September bis 4. Oktober 2008 tagt in Wien die Generalkonferenz der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEA) zum 52. Mal. Leiter der deutschen Delegation ist Staatssekretär Jochen Homann, Bundesministerium für Wirtschaft.

Vertrag über das umfassende Verbot von Nuklearversuchen

 New York, 24.9.2008: Über 2.000 Atomwaffentests wurden bislang weltweit durchgeführt. Die Bundesregierung setzt sich dafür ein, dass Atomtests weltweit verboten werden. Dies ist das Ziel des Umfassenden Teststoppvertrags (Comprehensive Test-Ban Treaty, CTBT) der aber noch nicht in Kraft getreten ist. Die Außenminister einer Reihe von Ländern, die sich für das Inkrafttreten einsetzen, trafen sich am Rande der VN-Generalversammlung in New York.

Erklärung der Gruppe der Nuklearen Lieferländer (NSG) nach ihrem Treffen in Wien

Wien, 6.9.2008: Die Gruppe der Nuklearen Lieferländer (Nuclear Suppliers Group, NSG) einigte sich bei ihrem Treffen vom 4. bis 6. September in Wien, den Nuklearhandel mit Indien unter Auflagen zu ermöglichen.

Wien, 30.7.2008: Botschafter Rüdiger Lüdeking übergibt Beglaubigungsschreiben

Bundesminister Steinmeier trifft den Generaldirektor der Internationalen Atomenergieorganisation

Berlin, 15.7.2008: Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier trifft mit dem Generaldirektor der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO), Mohamed El Baradei, zusammen. Gegenstand des Gespräches sind Fragen der nuklearen Nichtverbreitung, die diplomatischen Bemühungen um das iranische Nuklearprogramm und weitere aktuelle internationale Themen. Vor dem Treffen gibt es einen Bildtermin für die Presse im Pressefoyer des Auswärtigen Amtes um 18.00 Uhr.

Weltraumausschuss tagt in Wien

Vom 11. bis 20. Juni 2008 kam in Wien zum 51. Mal der VN-Ausschuss für die friedliche Nutzung des Weltraums (COPUOS) zusammen. Zu den vielfältigen Themen auf der Tagesordnung zählten der Nutzen der Weltraumtechnik für andere Technikbereiche und die Umwelt. Anlässlich des 50. Jahrestags der NASA wurden zukünftigen Projekte erläutert. Der deutschen Delegation gehörten Universitäts- sowie Weltraumexperten des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt an.
(Bild: DLR)

Verbrechenskommission zu Gewalt gegen Frauen

 Vom 14. bis 18. April 2008 tagte in Wien die 17. Sitzung der VN-Verbrechenskommission. Einer der Schwerpunkte: die Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Deutschland war als Mitglied der Kommission mit einer Delegation in Wien vertreten.

Weltraum-Rechtsausschuss der Vereinten Nationen

In Wien behandelte vom 31. März bis 11. April 2008 die 47. Sitzung des VN-Weltraum-Rechtsausschusses unter anderem die fünf VN-Weltraumresolutionen, Aktivitäten auf dem Mond, die Definition des Begriffs "Weltraum" und den Einsatz nuklearer Strahlenquellen im All. Deutschland war als Mitglied mit einer Delegation vertreten.

VN-Suchtstoffkommission tagt zum 51. Mal in Wien

Vom 10. bis 14. März 2008 tagte in Wien die VN-Suchtstoffkommission (CND). Leiterin der deutschen Delegation war Frau Sabine Bätzing, Drogenbeauftragte der Bundesregierung. Diskutiert wurden unter anderem die bisherige Umsetzung der internationalen Konventionen gegen Drogen und die nächsten Schritte zur Bekämpfung von Drogenherstellung und -konsum weltweit.

INCB-Jahresbericht 2007 veröffentlicht

Berlin, 4.3.2008: Der aktuelle Jahresbericht des International Drug Control Board beleuchtet u.a. Trends in der illegalen Drogenherstellung weltweit, den ungenügenden Zugang zu Schmerzmittelbehandlungen in Afghanistan und die zunehmende Bedeutung der Transitrouten Westafrika und Asien für den Schmuggel von Drogen-Vorstoffen. Anlässlich der Präsentation des INCB-Jahresberichts 2007 in Berlin gab die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Frau MdB Sabine Bätzing, eine Erklärung ab:

Deutschland unterstützt radiologische Sicherheit der Olympiade in Peking

Wien, 28.2.2008: Botschafter Gottwald übergab dem chinesischen Ständigen Vertreter eine Aufstellung von Überwachungsgeräten für nukleare Sicherheit. Diese Ausrüstung im Wert von ca. 200.000,- Euro wird China als Leihgabe zur Verfügung gestellt, um die radiologische Sicherheit der Olympischen Spiele in Peking, China zu erhöhen.

Bundesregierung wirbt für Multilateralisierung des atomaren Brennstoffkreislaufs

Wien, 19.2.2008: Deutschland verstärkt sein Bemühen um eine internationale Urananreicherungsanlage unter Kontrolle der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO). Vertreter der Bundesregierung haben am Sitz der IAEO in Wien interessierten Staaten weitere Einzelheiten des deutschen Vorschlags zu einer Multilateralisierung des atomaren Brennstoffkreislaufs erläutert und viel positive Resonanz erhalten. Das Konzept geht auf eine Initiative von Außenminister Steinmeier zurück. 

VN-Weltraumausschuss tagt in Wien

Vom 11. bis 22. Februar 2008 tagte in Wien der wissenschaftlich-technische Unterausschuss des VN-Komitees für die friedliche Nutzung des Weltraums. Deutschland war als Mitglied mit einer Delegation vertreten. Ein Hauptthema bei dieser Sitzung war das Frühwarnsystem "weltraumgestütztes Katastrophenmanagement UN-SPIDER", dessen erstes Büro im Oktober 2007 in  Bonn eröffnet wurde. Weitere Themen waren u.a. Weltraumtrümmer und die Sicherheit von nuklearen Energiequellen im Weltraum.

Bindende Vereinbarung gegen Korruption

Bali, Indonesien: Vom 28.1. bis 1.2.2008 tagt die 2. Vertragsstaatenkonferenz der VN-Konvention gegen Korruption. Die Konvention verpflichtet die Vertragsstaaten zur Korruptionsbekämpfung und unterstützt sie beim Ausbau ihrer rechtlichen und institutionellen Antikorruptionsmaßnahmen. Deutschland gehörte 2003 zu den Erstunterzeichnern der Konvention gegen Korruption.

Afghanistan Opium Survey 2007

Der jährliche Bericht des UN Office on Drugs and Crime "Afghanistan Opium Survey 2007" ist erschienen:

Deutschland finanziert UNODC-Projekt in Laos

Mit 1.375.000 Euro unterstützt Deutschland ehemalige Schlafmohn-Bauern in Laos. Das Projekt des UN Office on Drugs and Crime fördert Alternativen zur Herstellung des Opiumgrundstoffes in Zusammenarbeit mit der laotischen Regierung.

Veranstaltungen der Vertretung

Wien, 1.10.2007: Anlässlich des Tages der deutschen Einheit lud Botschafter Peter Gottwald zu einem Empfang in die Residenz.

Begrüßungsansprache von Botschafter Gottwald beim Heurigenabend am 28. Juni 2007, den das EU-Team der Ständigen Vertretung zum Abschluss der deutschen EU-Ratspräsidentschaft für mehrere hundert Gäste veranstaltete.

Wien - Am 19. Juni 2007 war UNIDO-Generaldirektor Kandeh Yumkella (im Bild rechts, mit Botschafter Peter Gottwald) Ehrengast bei einem von der deutschen EU-Präsidentschaft gegebenen Mittagessen für die Leiter der EU-Vertretungen bei den internationalen Organisationen in Wien.

51. Generalkonferenz der Wiener Atombehörde

Vom 17. bis 21. September 2007 tagte in Wien die Generalkonferenz der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEA) zum 51. Mal. Leiter der deutschen Delegation war Staatssekretär Dr. Joachim Wuermeling.

VN-Konvention gegen Nuklearterrorismus tritt in Kraft

7.7.2007: Der VN-Generalsekretär begrüßt das schnelle Inkrafttreten der VN-Konvention gegen Nuklearterrorismus. Sie ist Teil der globalen Strategie der Vereinten Nationen gegen Terrorismus.

(Bild: Dean Calma/IAEA)

65. Geburtstag von IAEO-Generaldirektor Mohamed ElBaradei

Am 15. Juni 2007 haben Botschafter Gröning, Beauftragter der Bundesregierung für Fragen der Abrüstung und Rüstungskontrolle, und Botschafter Gottwald Herrn Mohamed ElBaradei die deutschen Glückwünsche zum 65. Geburtstag überbracht. Dem Friedensnobelpreisträger und IAEO-Generaldirektor gratulierten Bundespräsident Köhler, Bundeskanzlerin Merkel, Bundesaußenminister Steinmeier und Wirtschaftsminister Glos.

(Bild: Dean Calma/IAEA)

Moderne Gesetze für globalen Handel

Auf dem Kongress "Modern Law for Global Commerce" in Wien (9. bis 12. Juli 2007) würdigten hochrangige Rechtsexperten die 40. Jahressitzung der VN-Kommission für internationales Handelsrecht (UNCITRAL). Diese fand vom 25. Juni bis 6. Juli 2007 in Wien unter Beteiligung einer deutschen Delegation statt.

Erklärung der EU-Präsidentschaft zum IAEO-Bericht zur Versorgung mit Kernbrennstoff

IAEO-Generaldirektor ElBaradei hat am 13. Juni 2007 in Wien dem Gouverneursrat der IAEO den Bericht zu einem "Möglichen neuen Rahmen für die Nutzung der Kernenergie: Optionen für die Sicherstellung der Versorgung mit Kernbrennstoff" vorgestellt.

SWEETS aus Greifswald bei den VN in Wien

Anlässlich der 50. Sitzung des VN-Weltraumausschusses wurde in Wien der SWEETS-Ausstellungsbus vorgestellt. Er enthält u.a. Videoprojektionen, Echtzeitvideos von der Sonne und Messungen der Radarsonne. SWEETS ist ein EU-gefördertes Projekt und erläutert interaktiv und anschaulich die Ursachen und Auswirkungen des Weltraumwetters im Rahmen des Internationalen Heliophysikalischen Jahres 2007.

VN feiern 50 Jahre der Erforschung des Weltraums

Vom 6. bis 15. Juni 2007 fand in Wien die 50. Sitzung des VN-Ausschusses zur friedlichen Nutzung des Weltraums statt, in dem Deutschland Mitglied ist. Parallel dazu trafen sich nationale Weltraumexperten zu einer Diskussionsrunde, und die Ausstellung "50 Years of Space Achievements" wurde in der Rotunde des Vienna International Centre eröffnet.

Nichtverbreitung von Nuklearwaffen

Vom 30. April bis 11. Mai 2007 tagte in Wien der erste Vorbereitungsausschuss der Überprüfungskonferenz zum Nichtverbreitungsvertrag von Nuklearwaffen (NVV). Dieser Vertrag aus dem Jahr 1970 gilt als Fundament der globalen Nichtverbreitungspolitik; 2010 findet die nächste Überprüfungskonferenz statt.

International Narcotics Control Board

Der Internationale Suchtstoffkontrollrat ist ein unabhängiges Gremium, das die Umsetzung der VN-Suchtstoffkonventionen in den Mitgliedstaaten überprüft. An der diesjährigen 89. Tagung vom 9. bis 18. Mai 2007 nahm auch Frau Dr. Carola Lander, ehemalige Leiterin der deutschen Bundesopiumstelle, teil. Sie wurde 2006 als neues Mitglied für fünf Jahre in den INCB gewählt.

16. Tagung der VN-Verbrechenskommission in Wien

Die VN-Kommission für Verbrechensverhütung und Strafrechtspflege hielt vom 23. bis 27. April 2007 ihre 16. Tagung ab. Hier wurde ein umfangreiches Programm behandelt, das von Banden- und Wirtschaftskriminalität über den illegalen Holzhandel bis zum Schutz von Gewaltopfern reichte. Deutschland ist Mitglied der Kommission und koordinierte als EU-Ratspräsidentschaft die Beiträge der EU zu dieser Sitzung.

UNIDO feierte 40-jähriges Bestehen

Die VN-Entwicklungshilfeorganisation beging am 28.11.2006 mit einer feierlichen Zeremonie ihr 40-jähriges Bestehen. Auf der UNIDO-Webseite werden Filmmitschnitte des Festakts und der Reden gezeigt sowie Hintergrundinformationen zum Thema geboten.

Auch an den VN-Standorten New York und Genf wurde das Jubiläum gefeiert. Bei einem Empfang in New York am 16.3.2007 hielt Botschafter Thomas Matussek, Ständiger Vertreter der Bundesrepublik Deutschland beim VN-Hauptquartier, im Namen der EU eine Rede auf die UNIDO:

Weltraum-Rechtsunterausschuss tagt in Wien

Vom 26. März bis 5. April 2007 tagte in Wien zum 46. Mal der Rechtsunterausschuss des VN-Komitees zur friedlichen Nutzung des Weltraums. Einer der Schwerpunkte auf der Tagesordnung des Rechtsausschusses, in dem Deutschland Mitglied ist, waren Weltraumobjekte und deren Registrierungspraxis durch Staaten und internationale Organisationen.

Suchtstoffkommission tagt zum 50. Mal in Wien

Vom 12. bis 16. März 2007 tagte in Wien die VN-Suchtstoffkommission (CND). Leiterin der deutschen Delegation war Frau Sabine Bätzing, Drogenbeauftragte der Bundesregierung. Eines der Hauptthemen der 50. Kommissionssitzung war die Kontrolle von Vorläufersubstanzen, die zur illegalen Herstellung von Heroin, Kokain und anderen Drogen benutzt werden.

Drogenpolitik: EU und VN verstärken Zusammenarbeit

Wien, 14.3.2007 - Am Rande der 50. CND-Sitzung trafen sich die Leiter der Drogenkontrollbüros von EU und Vereinten Nationen, um ein gemeinsames Arbeitsprogramm zu beschließen. Dieses umfasst verstärkte Zusammenarbeit bei der Kontrolle von Angebot und Nachfrage, der Behandlung von Abhängigen und Aufzeichnung neuer Trends auf dem Drogenmarkt.

VN-Generalsekretär Ban Ki-Moon in Wien

Vom 22. bis 24. Februar 2007 besuchte der VN-Generalsekretär auf Einladung der österreichischen Regierung Wien. Neben der Staats- und Regierungsspitze traf Ban Ki-Moon im Wiener VN-Gebäude mit Generaldirektor A.M. Costa, dem Leiter der Atombehörde M. ElBaradei und den Angestellten der in Wien ansässigen VN-Organisationen zusammen.

Weltraumunterausschuss tagt in Wien

Vom 12. bis 23. Februar 2007 tagte in Wien der wissenschaftlich-technische Unterausschuss des VN-Komitees für die friedliche Nutzung des Weltraums. Deutschland war als Mitglied mit einer Delegation vertreten. Ein Hauptthema bei dieser Sitzung war das Frühwarnsystem "weltraumgestütztes Katastrophenmanagement", für dessen Umsetzung Büros in Peking und Bonn eingerichtet werden. Weitere Themen: Weltraumtrümmer, die Sicherheit von nuklearen Energiequellen im Weltraum sowie das "Internationale Jahr der Sonnenphysik 2007".

VN-Generalsekretär Ban bekräftigt "besondere Partnerschaft" mit EU

Treffen des Hohen Repräsentanten der EU für die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik, Javier Solana, mit neuem VN-Generalsekretär Ban Ki-Moon am 24. Januar 2007 in Brüssel

Javier Solana betonte, dass die EU der beste Freund der Vereinten Nationen sei und beide Organisationen das Vertrauen zum Multilateralismus zur Grundlage hätten. Ban Ki-Moon bekundete bei seiner ersten Auslandsreise im Amt des VN-Generalsekretärs "Wertschätzung und Bewunderung" für den Beitrag der EU zur Entwicklungspolitik, zum Schutz der Menschenrechte, dem Klimaschutz und dem Kampf gegen internationalen Terrorismus.

Antikorruptionskonferenz in Jordanien

Vom 10. bis 14. Dezember 2006 fand in Jordanien die 1. Staatenkonferenz der VN-Antikorruptionskonvention (United Nations Convention Against Corruption) statt. Die Abhaltung dieser Konferenz wurde auch durch einen freiwilligen deutschen Beitrag aus Mitteln des Auswärtigen Amts ermöglicht.

10 Jahre Wassenaar Arrangement

1996 nahm in Wien das Sekretariat des Wassenaar Arrangement, einer Einrichtung zur Kontrolle von konventionellen Waffen sowie von doppelverwendungsfähigen Gütern und Technologien, die neben ihrer Funktion im Zivilbereich auch waffentauglich sind, seine Tätigkeit auf. Benannt wurde es nach dem gleichnamigen Vorort von Den Haag, in dem 1995 das Gründungsdokument verhandelt wurde. Vorrangiges Ziel des Wassenaar Arrangement ist es, durch die Koordination nationaler Exportkontrollen zu verhindern, dass sensitive Waren, Technologien und Know-how in die Hände von Akteuren geraten, die damit militärische Zwecke verfolgen könnten.

Leiter des Sekretariats des Wassenaar Arrangement ist Botschafter Sune Danielsson.

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung leitet deutsche Delegation bei 49. CND-Tagung in Wien

Die Drogenbeauftragte der Bundesrepublik Deutschland, Frau Sabine Bätzing, trifft UNODC-Exekutivdirektor Antonio Maria Costa anlässlich der 49. Tagung der VN-Suchtstoffkommission in Wien, März 2006

.

+++ Weitere Meldungen aus Deutschland +++

Frauen und die Vereinten Nationen

Mädchenschule in Kabul

Berlin, 26. Oktober 2016: Eine Ausstellung im Auswärtigen Amt behandelt das Thema Geschlechtergerechtigkeit und Frauenrechte in den Vereinten Nationen im Wandel der Zeit. Erfahren Sie mehr über die sc...

António Guterres als neuer VN-Generalsekretär

6. Oktober 2016: Zur Entscheidung des Sicherheitsrats für António Guterres als neuen Generalsekretär der Vereinten Nationen erklärte Außenminister Steinmeier: "Ich freue mich über die Entscheidun...

Deutschlandbesuch des IAEO-Generaldirektors

Besuch Generaldirektor der IAEO Yukiya Amano in Deutschland

Oktober 2016:

Grußwort des Bundesministers des Auswärtigen zum 3. Oktober 2016

Mauerfall, deutsche Wiedervereinigung und Überwindung der Teilung Europas in Ost und West: Diese Ereignisse stellen ohne Zweifel eine historische Zäsur dar – weit über die Grenzen Deutschlands hinaus.

Internationaler Tag der Humanitären Hilfe am 19. August

Hilfskonvoi des IKRK in der belagerten Stadt Madaya, Syrien (Januar 2016)

Anlässlich des Welttags der Humanitären Hilfe am 19. August erklärte die Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe, Bärbel Kofler, heute (19.08.2016):

Hintergrund zum Welttag der Humanitären Hilfe

Flagge der Vereinten Nationen

Am 19. August 2003 waren 22 Mitarbeiter der Vereinten Nationen bei einem Bombenanschlag auf das Hauptquartier der Vereinten Nationen in Bagdad ums Leben gekommen. Seit 2009 wird jedes Jahr am 19.08. d...

Abschluss einer Zuwendungsvereinbarung im Rahmen des Besuchs von UNODC-Exekutivdirektor Yury Fedotov in Berlin

Auswärtiges Amt, D-OR Flor und UNODC-Exekutivdirektor Fedotov

Berlin, 9. Juni 2016: Am 9. Juni hielt sich der Exekutivdirektor des Büros der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC), Herr Yury Fedotov, zu Gesprächen in Berlin auf. Er traf...

Berlin Energy Transition Dialogue 2016 – Die Welt im Dialog zur Energiewende

(© AA)

«Towards a global Energiewende» - das Motto des „Berlin Energy Transition Dialogue 2016“ sagt deutlich, wo die Reise hingehen muss. Die zweite internationale Energiewende-Konferenz im Auswärtigen Amt brachte im März Vertreter aus Politik und Wirtschaft zusammen, um Erfahrungen auszutauschen, neue Strategien zu entwickeln - und das Klimaschutzabkommen von Paris ernst zu nehmen.

Energiewendedialog in Berlin am 17. und 18. März 2016

Energy Transition Dialogue March 2016

Die Bundesregierung lädt am 17./18. März zum internationalen Energiewende-Dialog ins Auswärtige Amt. Die Veranstaltung richtet sich an Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft, Wissenschaftler, Interessenverbände und Zivilgesellschaft.

Genscher und die Prager Botschaftsflüchtlinge 1989

(© AA)

Im September 1989 hatten Tausende DDR-Flüchtlinge die deutsche Botschaft in Prag besetzt. Nach harten Verhandlungen in New York verkündete der damalige Außenminister Hans-Dietrich Genscher dann auf dem Botschaftsbalkon den erlösenden Satz, der Geschichte schrieb: “Wir sind zu Ihnen gekommen….”

Außenminister Steinmeier zum Tod von Außenminister a.D. Hans-Dietrich Genscher

Portrait von Hans-Dietrich Genscher

„Ich habe soeben hier in Duschanbe vom Tod Hans-Dietrich Genschers erfahren. Eine Nachricht, die mich tief bewegt und mit großer Trauer erfüllt. ...

Außenminister Frank-Walter Steinmeier erklärte heute (18.03.) in Berlin zum Tod seines Amtsvorgängers Guido Westerwelle:

Portrait von Guido Westerwelle

"Der Tod von Guido Westerwelle hinterlässt uns in tiefer Trauer. Wir haben heute einen Menschen verloren, der unser Land eine ganze Generation lang als Parteivorsitzender der FDP, als Oppositionsführer und dann als Außenminister geprägt hat. [...]"

Deutschland: Heliumplasma für Kernfusion erzeugt

Arbeiten am Hochspannungsnetz in luftiger Höhe

Greifswald, 10. Dezember 2015: In der Kernfusionsanlage Wendelstein 7-X hat das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in einem von der Bundesrepublik, dem Land Mecklenburg-Vorpommern und der EU geförde...

Das neue TV-Programm der Deutschen Welle

Neues Logo der DW News

Ab 22. Juni 2015 präsentiert die Deutsche Welle ihr neues TV-Programm mit DW-Nachrichten rund um die Uhr. Dafür wurden u.a. der englisch-, spanisch- und arabischsprachige  TV-Kanal der Deutschen Welle neu programmiert.

Green Talents – International Forum for High-Potentials in Sustainable Development

Logo des Green Talents-Wettbewerbs 2015

Das Bundes-ministerium für Bildung und Forschung wird auch in diesem Jahr wieder den Wettbewerb „Green Talents – International Forum for High-Potentials in Sustainable Development“ ausschreiben. Nachwuchswissenschaftler aus der ganzen Welt sind eingeladen, sich bis zum 2. Juni 2015 für einen der begehrten 25 Plätze zu bewerben.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der unten angegebenen Webseite sowie der beigefügten Pressemitteilung (Beides in Englisch).

G7-Erklärung zu Nichtverbreitung und Abrüstung

Logo für den G7-Gipfel 2015

Lübeck, 15. April 2015: Initiativen der deutschen G7-Präsidentschaft: Zu den Initiativen, die beim G7-Treffen in Lübeck unter deutschem Vorsitz verabschiedet wurden, gehörte neben einer gemeinsamen Ab...

Energiewende bürgernah – ein Beispiel aus der Praxis

(© AA)

Das Ziel der deutschen Energiewende steht fest: Energieversorgung soll in Deutschland nachhaltig und verantwortungsbewusst gegenüber kommenden Generationen geschehen. Dafür soll unser Strom zum Jahr 2050 zu 80 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen kommen. An manchen Orten in Deutschland ist man dem schon weit voraus: Ein Beispiel für eine gelungene Energiewende: Die hessische Stadt Wolfhagen.

Außenminister Steinmeier zur Einigung mit Iran: "Großer und entscheidender Schritt nach vorne"

Frank-Walter Steinmeier

Lausanne, 2. April 2015: Die zähen Verhandlungen über das iranische Atomprogramm haben ein Ende: Am Donnerstagabend (2. April) verständigten sich die E3+3-Außenminister mit Iran auf Eckpunkte für eine...

G7-Außenministertreffen in Lübeck

Logo für den G7-Gipfel 2015

Am 14. und 15. April 2015 empfängt der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier seine Amtskollegen aus den G7-Staaten und die EU-Außenbeauftragte in Lübeck. Das Außenministertreffen findet im Ra...

Energiewendedialog in Berlin am 17. und 18. März 2016

Energy Transition Dialogue March 2016

Die Bundesregierung lädt am 17./18. März zum internationalen Energiewende-Dialog ins Auswärtige Amt. Die Veranstaltung richtet sich an Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft, Wissenschaftler, Interessenverbände und Zivilgesellschaft.

Germany Trade & Invest (GTAI)

Neues Logo Germany Trade and Invest (GTAI)

Germany Trade & Invest (GTAI) ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. Mit über 50 Standorten weltweit und dem Partnernetzwerk unterstützt GTAI deutsche Unternehmen bei ihrem Weg ins Ausland, wirbt für den Standort Deutschland und begleitet ausländische Unternehmen bei der Ansiedlung in Deutschland.

Die deutsche G7-Präsidentschaft

Logo für den G7-Gipfel 2015

Deutschland hat auf dem G7-Gipfel in Brüssel am 4. und 5. Juni 2014 die G7-Präsidentschaft übernommen. Am 7. und 8. Juni 2015 war Deutschland Gastgeber des Treffens der Staats- und Regierungschefs auf Schloss Elmau. Der Gipfel bot die Gelegenheit, aktuelle internationale Herausforderungen zu diskutieren und neue Themen im internationalen Kontext voranzubringen.

Weitergehende Informationen finden Sie auf folgenden Seiten:

Fortschrittsbericht zu Afghanistan

Aufbau ziviler Strukturen in Afghanistan

Berlin, 19. November 2014: Die Fortschrittsberichte der Bundesregierung dienen der Unterrichtung des Deutschen Bundestags. Der aktuelle „Fortschrittsbericht Afghanistan 2014“ enthält auch eine Zwische...

Deutscher Astronaut in der Internationalen Raumstation ISS

Start ATV-2 - von der ISS aus gesehen, 16.2.2011

Der deutsche Geophysiker und Astronaut Alex Gerst ist der dritte Deutsche in der Internationalen Raumstation ISS - am 7. Oktober fand der Ausstieg aus der ISS für einen Außenbordeinsatz statt: mehr...

Internationaler Tag gegen Nuklearversuche

Frank-Walter Steinmeier

Berlin, 29. August 2014: Gemeinsam mit europäischen Partnern wirbt Deutschland für das Inkrafttreten des Vertrags über das umfassende Verbot von Nuklearversuchen. Außenminister Steinmeier erklärte zum Internationalen Tag gegen Nuklearversuche:

mehr

8. Konferenz für deutsche Beschäftigte in internationalen Organisationen

Konferenz für deutsche Mitarbeiter bei internationalen Organisationen und EU-Einrichtungen

3./4. Juli 2014: Der Koordinator für internationale Personalpolitik im Auswärtigen Amt lädt  zur 8. Konferenz für deutsche Beschäftigte in internationalen Organisationen und europäischen Institutionen...

Deutschland ratifiziert den internationalen Vertrag über den Waffenhandel (ATT) mit 16 weiteren EU Staaten

Skulptur vor dem VN-Hauptgebäude

  Deutschland ist am 2. April 2014 Vertragsstaat des internationalen Vertrags über den Waffenhandel (ATT) geworden.  Genau ein Jahr nach Verabschiedung des Vertrags durch die  VN-Generalversammlung h...

Neue Iran-Verhandlungsrunde in Wien

Berlin, 17. Februar 2014: Auf der Bundespressekonferenz wurde bekanntgegeben: „Morgen beginnt in Wien eine neue Verhandlungsrunde der E3+3-Partner mit Iran über das iranische Atomprogramm.

 

Diese Gespräche sind der Auftakt für einen sicherlich schwierigen Verhandlungsprozess, bei dem es darum geht, eine langfristige Lösung für das iranische Atomprogramm zu finden, die für alle glaubwürdig sicherstellt, dass dieses Atomprogramm ausschließlich für friedliche Zwecke genutzt werden kann.

 

Deshalb appellieren wir gemeinsam mit unseren E3+3-Partnern an die Regierung in Teheran, die jetzt beginnenden Gespräche in dem selben konstruktiven Geist zu führen, der im November den Genfer Aktionsplan ermöglicht hat.

 

Ich kann Ihnen versichern, dass Deutschland sich weiterhin aktiv in den Verhandlungsprozess einbringen wird. Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass es in dieser komplexen Frage von weltpolitischer Bedeutung zu einer politischen, einer diplomatischen Lösung kommt.

 

Deutschland wird durch den Politischen Direktor im Auswärtigen Amt, Hans-Dieter Lucas, bei den Verhandlungen in Wien vertreten sein.“

Die Vereinten Nationen sind unverzichtbar

UN-Vollversammlung 2012

Berlin, 30. Januar 2014: In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Generalsekretär der Vereinten Nationen Ban Ki-moon bezeichnete Außenminister Steinmeier die Vereinten Nationen als unverzichtbar für die Lösung aktueller Konflikte:

mehr

Regierungserklärung von Außenminister Frank-Walter Steinmeier

Außenminister Steinmeier

Berlin, 29. Januar 2014: Regierungserklärung von Außenminister Frank-Walter Steinmeier zur Außen-, Europa- und Menschenrechtspolitik vor dem Deutschen Bundestag:

mehr

1914 - vom Versagen und vom Nutzen der Diplomatie

Frank-Walter Steinmeier

Beitrag von Außenminister Frank-Walter Steinmeier zum Gedenken des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren:

mehr

Grußwort von Außenminister Steinmeier zur Veranstaltung '1914 - Versagen der Diplomatie'

Außenminister Steinmeier zum Kabinettsbeschluss über vorläufige Anwendung des Arms Trade Treaty

Aussenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier, offizielles Porträtfoto

Montreux, 22. Januar 2014: Außenminister Frank-Walter Steinmeier erklärte in Montreux: Der internationale Waffenhandelsvertrag ist eine wichtige Wegmarke bei der Regulierung des weltweiten Waffenha...

Auswärtiges Amt unterstützt Kleinwaffenkontrolle

Skulptur vor dem VN-Hauptgebäude

Kleinwaffen sind Massenvernichtungswaffen - Jahr für Jahr sterben weit mehr Menschen durch Kleinwaffen als durch Panzer oder Raketen.  Neue Technologien können helfen, die Kontrolle über Kleinwaffen d...

Die neue Bundesregierung

Frank-Walter Steinmeier

Frank-Walter Steinmeier als Bundesaußenminister und die neue Bundesregierung stellen sich vor:

Bundeskabinett

Koalitionsvertrag

Deutschland fördert mit 180.000,- Euro den Wiederaufbau der Kleinwaffenbehörde in Mali

Berlin, Dezember 2013: In den Auseinandersetzungen der vergangenen zwei Jahre wurde  die Infrastruktur der Kleinwaffenbehörde des afrikanischen Landes weitgehend zerstört und geplündert. Deutschland h...

Auswärtiges Amt fördert VN-Waffenkontrollfonds

Das Auswärtige Amt wird noch vor Jahresende 2013  600.000 Euro in die Treuhandfazilität der Vereinten Nationen zur Förderung der Zusammenarbeit in der Waffenkontrolle UNSCAR („UN Trust Facility Suppor...

NATO-Rat: Strategische Beratungen in Brüssel

BM Dr. Guido Westerwelle

Brüssel, 3./4. Dezember 2013: Die NATO-Außenminister berieten u.a. das künftige Engagement in Afghanistan und die Zukunftsperspektive des Bündnisses; Außenminister Guido Westerwelle betonte, Deutschland werde sich weiter dafür stark machen, dass Abrüstung und Rüstungskontrolle im Rahmen der NATO vorangetrieben werden.

mehr

Bundesminister Westerwelle zum Abkommen mit Iran

Portrait Westerwelle (Archiv)

"Ein großer Schritt" Außenminister Guido Westerwelle würdigt die in Genf erzielte Vereinbarung zum iranischen Nuklearprogramm. Man sei dem Ziel, eine atomare Bewaffung des Iran zu verhindern, einen ...

3. Berliner Forum Außenpolitik

Auswärtiges Amt Berlin

Zum dritten Mal bringen die Körber-Stiftung und das Auswärtige Amt einen Tag lang einen internationalen Kreis von über 200 hochrangigen Politikern, Wirtschafts- und Regierungsvertretern, Journalisten ...

Interview des Abrüstungsbeauftragten der Bundesregierung

Am 9. November 2013 gab der Abrüstungsbeauftragte der Bundesregierung, Botschafter Dr. Rolf Nikel, im Südwest-Rundfunk ein Interview.  Das Gespräch deckte eine breite Palette aktueller abrüstungs- und rüstungskontrollpolitischer Themen ab.  Botschafter Nikel machte dabei klar, dass Abrüstungs-, Rüstungskontroll- und Nichtverbreitungspolitik Teil der umfassenden, präventiven Sicherheitspolitik der Bundesregierung sind.

Interview

Deutschland aktiv im Kampf gegen illegalen Kulturguttransfer engagiert

Baselitz-Schau zum Mauerfall in Dresden

Der illegale Handel mit Kulturgütern steht nach dem Waffen- und Drogenhandel weltweit an dritter Stelle der internationalen organisierten Kriminalität. Das Auswärtige Amt hat aktuelle Informationen zum Kulturgutschutz zusammengestellt:

Deutschland unterstützt OVCW-Mission in Syrien

13. Oktober 2013: Das Auswärtige Amt hat gemeinsam mit dem Bundesministerium der Verteidigung einen Lehrgang für zivile Inspektoren der Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OVCW) vorbereitet...

Friedensnobelpreis für die Organisation zum Verbot Chemischer Waffen

BM Dr. Guido Westerwelle

Kiew, 11. Oktober 2013: Außenminister Westerwelle erklärte in Kiew zur Entscheidung des Osloer Nobelpreiskomitees: Dieser Friedensnobelpreis wird der Abrüstung weltweit neuen Schub verleihen. Die Ents...

Die Energiewende in Deutschland kommt gut voran

Energiewende in Deutschland

Die Energiewende ist eine große Herausforderung, eröffnet aber auch enorme Chancen. In vielen Bereichen wird Neuland betreten. Darum ist es wichtig, die Entwicklung kontinuierlich und detailliert zu beobachten. Zu diesem Zweck hat die Bundesregierung den Monitoring-Prozess ins Leben gerufen. Der Bericht, den Bundeswirtschafts- und Bundesumweltministerium einmal jährlich gemein­sam erstellen, stellt die Fortschritte bei der Erreichung der Ziele und den Stand der Umsetzung der eingeleiteten politischen Maßnahmen dar.

Sitzung zum Atomteststopp-Abkommen in New York

New York, 27. September 2013: Der Beauftragte der Bundesregierung für Fragen der Abrüstung und Rüstungskontrolle, Botschafter Rolf Nikel, zum Atomteststopp-Abkommen (CTBT):

mehr

Direktor der Internationalen Atomenergiebehörde zu Gast im Auswärtigen Amt

BM Westerwelle, IAEO-GD Amano und Botschafter Scharinger in Berlin, 26.8.2013

Berlin, 26. August 2013:  Außenminister Westerwelle empfing den Generaldirektor der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO), Yukiya Amano, im Auswärtigen Amt. Thema des Gesprächs waren u.a. die Bemühungen um eine Lösung des Streits um das iranische Atomprogramm.

(Bild: AA)

Deutsche Interessen und Prioritäten bei Abrüstung, Rüstungskontrolle und Nichtverbreitung

Der Beauftragte der Bundesregierung für Fragen der Abrüstung und Rüstungskontrolle, Botschafter Rolf Nikel, stellte am 09. September 2013 bei einer öffentlichen Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftun...

Minister Westerwelle gratuliert IAEO-Generaldirektor Amano zur Wiederwahl

BM Westerwelle offizielles Porträt

Berlin, 17. September 2013: Außenminister Westerwelle hat in einem Glückwunschschreiben dem Generaldirektor der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO), Dr. Yukiya Amano, zu seiner Wiederwahl gratuliert. Minister Westerwelle dankte Amano in dem Schreiben für die bisherige, hervorragende Zusammenarbeit. Aus Sicht von Minister Westerwelle steht für die Organisation weiterhin die Erzielung konkreter Fortschritte bei der Überprüfung des iranischen Nuklearprogramms im Vordergrund.

Jahresabrüstungsbericht 2012 beschlossen

Aussenminister Westerwelle beim NATO-Gipfel in Chicago

Das Bundeskabinett hat am 27. Februar den 30. Jahresbericht zum "Stand der Bemühungen um Rüstungskontrolle, Abrüstung und Nichtverbreitung sowie über die Entwicklung der Streitkräftepotenziale" verabs...

Bundespräsident Joachim Gauck spricht vor dem Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen in Genf am 25.02.2013

Bundespräsident Joachim Gauck (Portrait)

Bundespräsident Joachim Gauck besuchte am 25. und 26. Februar 2013 die Institutionen des internationalen Menschenrechtsschutzes in Genf.

Die Energiewende geht weiter: Bundesregierung stellt Weichen für die Energie- und Klimapolitik der nächsten Jahre

Sonneblume-Solarpanel

Bis zum Jahr 2025 will Deutschland den Energieanteil an der Stromerzeugung aus Sonne, Wind und Co. auf 40 bis 45 Prozent und auf 55 bis 60 Prozent bis zum Jahr 2035 ausbauen. Zugleich soll hiermit der CO₂ Ausstoß bis zum Jahr 2020 um 40 Prozent reduziert werden. Informieren Sie sich hier über die neuen Weichen für eine erfolgreiche Energiewende.

Wissenschaft und Innovation: OECD Länderprofil Deutschland

Prüfen eines Motorblocks

Deutschlandverfügt über das größte Innovationssystem innerhalb der EU. Die deutsche Wirtschaft ist exportorientiert mit einer breiten Basis international wettbewerbsfähiger Unternehmen, insbesondere im Verarbeitenden Gewerbe....

Auswärtiges Amt intensiviert Engagement im Vorfeld der Abschlusskonferenz für Internationalen WaffenhandelsvertragTreaty

Start von Raketen

Zusammen mit der Bundesakademie für Sicherheitspolitik wird das Auswärtige Amt vom 25. bis 27. Februar 2013 einen Workshop für Regierungsvertreter in Berlin durchführen.

mehr

Infomesse 2013 "Karriere in Internationalen Organisationen und EU-Institutionen"

Der erleuchtete Haupteingang des Auswärtigen Amts am Werderschen Markt

Haben Sie sich schon immer für eine internationale Karriere interessiert? Welche Organisationen gibt es? Welche Perspektiven können sich Ihnen eröffnen? Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden Sie auf der Informationsmesse des Auswärtigen Amtes in Berlin am 26. Januar 2013.

mehr

Internationales Parlaments-Stipendium (IPS)

Bundestag Innen

Wollen Sie im deutschen Parlament mitarbeiten? Wenn Sie aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa, Israel oder den USA kommen, dann haben Sie mit dem Internationalen Parlaments-Stipendium (IPS) die einmal...

Nachwuchsexamen der Vereinten Nationen wieder mit deutscher Beteiligung

Nach 2011 sind deutsche Bewerber auch 2012 wieder für das VN-Nachwuchsexamen (Young Professional Programme) zugelassen.

mehr

Die deutsche Bewerbung um den Sitz des Grünen Klimafonds

Green Climate Fund Bonn

Mit der Ansiedlung des Grünen Klimafonds in Bonn möchte Deutschland im internationalen Kampf gegen den Klimawandel und seine Auswirkungen einen Beitrag leisten. 

Deutsche Umweltpolitik im Fokus

Juni 2012: Die OECD hat den Umweltprüfbericht Deutschland 2012 (Environmental Performance Review Germany 2012) in Berlin vorgestellt und veröffentlicht. Es handelt sich um eine interessante Darstellung der deutschen Umweltpolitik der letzten zehn Jahre.

mehr

Herausforderung Energiewende

Windräder

Jühnde ist ein Ort mit viel Energie: Das 800-Einwohner Dorf in Niedersachsen war 2005 das erste Bioenergiedorf in Deutschland und versorgt sich komplett selbst mit Strom und Wärme aus Biomasse. Das Pionierprojekt weckte große Aufmerksamkeit in der ganzen Welt. Aus den USA und Japan reisten Delegationen nach Jühnde und ließen sich erklären, wie aus Gülle, Mais und Getreide in einer Biogasanlage Energie entsteht. Auch in Deutschland fanden sich viele Nachahmer.

Blick auf den Weltgipfel in Rio: das Forum Globale Fragen

29. Forum Globale Fragen

In gut einem Monat findet in Rio de Janeiro die Weltkonferenz der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung "Rio+20" statt. Anlass für das Auswärtige Amt, jetzt Vertreter aus Politik, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft zusammenzubringen, um den Stand der Verhandlungen und mögliche Handlungsoptionen zu diskutieren. Beim 29. Forum Globale Fragen ging es am 16. Mai im Auswärtigen Amt um die Frage "Können Umbau der Nachhaltigkeitsinstitutionen und Ökologisierung der Wirtschaft gelingen?"

Nachhaltige Entwicklung: Wie wir in Zukunft leben wollen

Herausforderung Ernährungssicherheit für eine wachsende Weltbevölkerung: ein zentrales Thema des „Rio + 20“-Gipfels im Juni 2012.

In der aktuellen Ausgabe 1/2012 blickt „DE Magazin Deutschland“ auf den Erdgipfel der Vereinten Nationen vom 20. bis 22. Juni 2012 in Rio de Janeiro und befasst sich mit den zentralen Themen der internationalen Konferenz für nachhaltige Entwicklung. Der „DE“-Schwerpunkt analysiert die Weichenstellungen des „Rio + 20“-Gipfels und behandelt die wichtigsten Fragen der Rio-Roadmap für das 21. Jahrhundert:

Bonn wird Sitz des "Weltbiodiversitätsrats" IPBES

Das Sekretariat des internationalen Beratungsgremiums zur Biologischen Vielfalt (IPBES - Intergovernmental Science-Policy Platform on Biodiversity and Ecosystem Services) - der künftige Weltbiodiversitätsrat - wird in Bonn angesiedelt. Diese Entscheidung trafen am späten Abend des 19.4. in Panama-Stadt die Vertreter aus fast 100 Staaten im Rahmen der zweiten IPBES- Plenumssitzung

Washingtoner Artenschutzkonvention (CITES)

Orchidee

Die wirtschaftliche Nutzung von Tieren und Pflanzen stellt neben der Zerstörung von Lebensraum eine der größten Gefahren für die Tier- und Pflanzenwelt dar. Eine völkerrechtlich verbindliche Regelung speziell zum Schutz bedrohter Tier- und Pflanzenarten besteht seit 1973 mit dem "Übereinkommen über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten frei lebender Tiere und Pflanzen", kurz Washingtoner Artenschutzübereinkommen; auch international unter dem Kürzel CITES  bekannt.

Gipfeltreffen zur nuklearen Sicherheit in Seoul

Westerwelle; Portrait

Seoul, 27. März 2012: Nationale Maßnahmen und Internationale Zusammenarbeit zur nuklearen Sicherung: Rede von Außenminister Guido Westerwelle beim Gipfeltreffen in Seoul:

mehr

Interview

'Starke Partner' Deutschland und Korea

Aufruf an Iran zu Kooperation

Atomanreicherungsanlage Natans (Archiv)

Berlin, 8. März 2012: Deutschland, Frankreich, Großbritannien, China, Russland und die USA ("E3+3") haben in einer Gemeinsamen Erklärung im Gouverneursrat der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO) ihre Sorge über das voranschreitende iranische Nuklearprogramm bekräftigt. Außenminister Guido Westerwelle fordert Iran zur Kooperation auf:

mehr

Bild: picture-alliance/dpa

Asien-Pazifik-Region im Fokus der Sicherheitskonferenz

Wolfgang Ischinger

Die Auswirkungen der Wirtschafts- und Finanzkrise, die wachsende weltpolitische Bedeutung des Asien-Pazifik-Raumes und der Umbruch in der arabischen Welt zählen in diesem Jahr zu den Themenschwerpunkten der 48. Münchner Sicherheitskonferenz (MSC).

Führungsnachwuchskräfte in internationalen Organisationen

Erfolgreiche Gründer

Die Bundesrepublik Deutschland ist Mitglied in über 200 Internationalen Organisationen. Seit über vier Jahrzehnten unterstützt das Büro Führungskräfte zu Internationalen Organisationen (BFIO) die Best...

Afghanistankonferenz in Bonn

Rotunde Petersberg Bonn

Bonn, 5. Dezember 2011: Am 5. Dezember 2011 kam die internationale Staatengemeinschaft erneut in Bonn zusammen. Gemeinsam mit Afghanistan wurde das langfristige gemeinsame Engagement konkretisiert. Hintergrundinformationen des Auswärtigen Amts:

mehr

Stipendien- und Betreuungsprogramm: Wer sich wohlfühlt, lernt besser

STIBET

Vom Willkommensfrühstück bis zum Friendship-Programm: Deutsche Hochschulen lassen sich viele Angebote einfallen, die Studierenden aus dem Ausland den Start erleichtern. Aus Mitteln des Auswärtigen Amts bietet der DAAD ihnen ein kombiniertes Stipendien- und Betreuungsprogramm (STIBET) an. Einführungsveranstaltungen oder Länderabende werden daraus ebenso unterstützt wie die fachliche Betreuung ausländischer Doktoranden. Projekte wie „Die Brücke“ in Münster setzen eigene Akzente und entfalten Signalwirkung auch auf andere Universitäten.

Die UNESCO Weltkultuerbestätten Deutschlands

Faszination Welterbe

Luthergedenkstätten in Wittenberg

Deutschland engagiert sich weltweit stark für den Erhalt von Kulturdenkmälern. Jetzt ist Deutschland als neues Mitglied bis ins Jahr 2015 wieder ins Welterbekomitee der UNESCO gewählt worden.

Klimagipfel: Deutschland setzt auf einen Erfolg

Eine Demonstrationsanlage der Solon AG für Solartechnik im Wissenschaftsstandort Berlin-Adlershof

Auf der am Montag (7.12.) in Kopenhagen beginnenden Weltklimakonferenz (COP 15) der Vereinten Nationen will Deutschland sich für ein neues internationales Klimaschutzabkommen stark machen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte erst kürzlich in ihre Regierungserklärung vor dem Parlament die Bedeutung des Treffens von mehr als 190 Staaten hervorgehoben. Ein Misserfolg der Weltklimakonferenz, sagte Merkel, würde die internationale Klimapolitik um Jahre zurückwerfen.

Deutsches Engagement für den internationalen Klimaschutz

Staatsministerin Pieper bei der Eröffnung einer Konferenz zum Thema Klimawandel

Der Wandel des globalen Klimas wird im 21. Jahrhundert weltweit gravierende Folgen haben. Die menschengemachte Emission von Treibhausgasen in die Atmosphäre hat vermutlich entscheidend zu dem kontinuierlichen Anstieg der globalen Druchschnittstemperatur seit Mitte des 20. Jahrhunderts beigetragen.

Bundesminister Westerwelle zu IRENA

Hochspannungsmast und Windrad

Bonn, 6. Oktober 2011: In Bonn entsteht eine bedeutende operative Einheit der Internationalen Organisation für Erneuerbare Energien IRENA: das Innovations- und Technologiezentrum IITC. Bundesminister Westerwelle hielt eine Rede bei der Eröffnung in Bonn:

mehr

Informationen zu IRENA

VN-Standort Bonn auf Wachstumskurs

UN-Gebäude in Bonn

Bonn, Oktober 2011: Außenminister Westerwelle ist in Bonn mit Vertretern der dort ansässigen VN-Organisationen zusammengetroffen. Die fachliche Betreuung des sog. "VN-Campus" in Bonn liegt seit 2007 in der Zuständigkeit des Auswärtigen Amtes.

mehr

Deutschland- Partner für Demokratie und Freiheit

Westerwelle Portrait

Grußwort von Bundesaußenminister Guido Westerwelle zum 3. Oktober 2011: Vor 50 Jahren wurde die Berliner Mauer errichtet. Zum Einsturz gebracht wurde sie 28 Jahre später von Menschen, die sich mutig für ihre Freiheit einsetzten. mehr

Ein Logo für Menschenrechte

Menschenrechte - Logo

New York, 23. September 2011: Gewinnerlogo aus über 15.000 Einsendungen von Teilnehmern aus 190 Staaten in New York vorgestellt:

Hochrangiges Treffen zur internationalen Kernenergiesicherheit

Westerwelle im „German House“ (Archiv)

New York, 22. September 2011: Am Rande der 66. VN-Generalversammlung fand auf Einladung des VN-Generalsekretärs ein hochrangiges Treffen zur internationalen Kernenergiesicherheit statt. Thema waren u.a. verbesserte Sicherheitsstandards bei ziviler Kernenergienutzung, die Sicherung von Anlagen und nuklearem Material vor terroristischen Gefahren sowie eine bessere nationale und internationale Notfallplanung. Erklärung von Bundesaußenminister Guido Westerwelle:

mehr

Deutschland und die Kernenergie

Außenminister Westerwelle in Uganda

22. September 2011: Gastkommentar von Bundesaußenminister Guido Westerwelle zur Kernenergie in Deutschland: 

Energiewende

Windparkts - Hoffnungsträger der deutschen Werften

Berlin, 6. Juni 2011: Infolge des Reaktorunfalls in Fukushima hat die Bundesregierung am 6. Juni 2011 nach Konsultation der Reaktorsicherheitskommission und einer eigens einberufenen Ethikkommission d...

Deutschland macht wieder beim Nachwuchsexamen der Vereinten Nationen mit

  Deutsche Bewerber und Bewerberinnen sind nach 5 Jahren wieder beim Nachwuchsexamen der Vereinten Nationen, dem Young Professionals Programme (YPP), dabei.   Hintergrund für die Zulassung deutsche...

Europäischer Raumtransporter gestartet

Start ATV-2 - von der ISS aus gesehen, 16.2.2011

16. Februar 2011: Erfolgreich startete der zweite europäische Raumtransporter, das ATV (Automated Transfer Vehicle) "Johannes Kepler" um 22:50 Uhr MEZ mit einer Ariane 5ES vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana zur Internationalen Raumstation (ISS).

Bild: dlr

Russische "START"-Ratifizierung

Sowjetisches Ehrenmal Berlin Tiergarten

Berlin, 26. Januar 2011: Nach der Duma hat der russische Föderationsrat der Ratifizierung des START-II-Vertrages zugestimmt. Bundesaußenminister Westerwelle erklärte, die russische "START"-Ratifizierung stärke Abrüstung und Bemühungen um nukleare Nichtverbreitung:

Gespräche der E3+3 mit Iran in Istanbul

Ashton und Jalili vor dem E3+3-Treffen

21./22. Januar 2011: In Istanbul hat eine weitere Gesprächsrunde der sogenannten "E3+3-Gruppe" über das iranische Atomprogramm stattgefunden.

Bild: picture alliance / dpa

Außenminister Westerwelle für Wiederbelebung der Genfer Abrüstungskonferenz

Westerwelle bei der Pressekonferenz

23. Januar 2011: Zum Beginn der Genfer Abrüstungskonferenz am 24. Januar 2011 drückte Außenminister Westerwelle die Hoffnung aus, dass die Pattsituation bei den Verhandlungen überwunden werden kann.

Deutschland im VN-Sicherheitsrat

VN-Sicherheitsrat

Berlin, 2. Januar 2011: Zum Beginn der zweijährigen Mitgliedschaft Deutschlands im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen erklärte Bundesaußenminister Guido Westerwelle:

Gespräche der E3+3 mit Iran in Genf

Atomanlage im iranischen Natans

Genf, 7. Dezember 2010: Zu den Gesprächen der E3+3 mit Iran äußerten sich Bundesaußenminister Guido Westerwelle und EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton:

Zukunftsfähige deutsche Raumfahrt

Berlin, 30. November 2010: Das Bundeskabinett hat die vom Bundesminister für Wirtschaft und Technologie vorgelegte neue Raumfahrtstrategie der Bundesregierung beschlossen.

Frieden und Sicherheit: ein Fokus deutscher Außenpolitik

Aufbau ziviler Strukturen in Afghanistan

Deutschlands Beitrag zur europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik, Europas Rolle in einer sich verändernden Welt, die neue Nato-Strategie, die besondere Bedeutung der Türkei für die europäische Sicherheit und die Zukunft Afghanistans: Das sind einige der Themen auf dem 9. Kongress zur Europäischen Sicherheit und Verteidigung, der diese Woche am 9. und 10. November in Berlin stattfindet.

"Das Amt und die Vergangenheit"

Das Auswärtige Amt war tief in die Verbrechen des "Dritten Reiches" verstrickt. Dies zeigt der Bericht einer unabhängigen internationalen Historikerkommission. Am 28. Oktober 2010 übergab sie ihre Studie an Bundesaußenminister Westerwelle im Auswärtigen Amt. Der Minister sagte, diese werde "aus den Diskussionen über das Selbstverständnis des Auswärtigen Amts und der deutschen Diplomaten künftig nicht mehr wegzudenken sein". Es sei wichtig, aus den Erkenntnissen über die Einbindung des Amts in die Gewaltpolitik des Naziregimes und über personelle Kontinuitäten nach dem Zweiten Weltkrieg heute "die richtigen Konsequenzen zu ziehen".

Außenpolitische Grundsatzrede von Bundesminister Westerwelle

Westerwelle bei der Pressekonferenz

Berlin, 21. Oktober 2010: Bundesminister Westerwelle betont in seiner außenpolitischen Grundsatzrede vor der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik als Ziel Deutschlands eine nuklearwaffenfreie Welt.

Globale Abrüstung und Nichtverbreitung

Bundesminister Westerwelle und der indische Außenminister, Oktober 2010

Indien, Oktober 2010: Bei seinem Besuch in Indien erörterte Bundesaußenminister Guido Westerwelle Fragen der Abrüstung und nuklearen Nichtverbreitung mit seinem indischen Kollegen S.M. Krishna und erklärte, der Beitritt Indiens zum Nichtverbreitungsvertrag sowie die Ratifizierung des umfassenden Teststoppabkommens (CTBT) seien ihm ein besonderes Anliegen.

Bild: photothek / Imo

Deutschland in den VN-Sicherheitsrat gewählt

Abstimmung im Sicherheitsrat

Bei der 65. Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York wurde Deutschland am 12. Oktober für die Jahre 2011/2012 als nicht-ständiges Mitglied in den Sicherheitsrat der Weltorganisation gewählt. Der VN-Sicherheitsrat gilt als das wichtigste Gremium der Vereinten Nationen und als Herzstück der internationalen Friedensordnung.

Bundesminister Westerwelle trifft IAEO-Generaldirektor Amano

Bundesaußenminister Guido Westerwelle mit IAEO-Generaldirektor Yukiya Amano8.10.10 Berlin

Berlin, 8. Oktober 2010: Bundesaußenminister Guido Westerwelle trifft den Generaldirektor der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO), Yukiya Amano, zu Gesprächen u.a. über das iranische Atomprogramm.

Bild: Auswärtiges Amt, Sahkri Zellegue

Nukleare Abrüstung weltweit stärken

Staatsminister Werner Hoyer, NVV New York 2010

New York, 4. Mai 2010: Bei der Überprüfungskonferenz zum Nichtverbreitungsvertrag hat Staatsminister Werner Hoyer zu mehr Engagement für Abrüstung und gegen die Verbreitung von Atomwaffen aufgerufen.

(Bild: UN Photo/Eskinder Debebe)

Bundesminister Westerwelle zur Offenlegung des US-Atomarsenals

Berlin, 4. Mai 2010: Außenminister Guido Westerwelle lobte die Offenlegung des amerikanischen Atomarsenals. Dieser Schritt ebne den Weg zu weiteren Abrüstungsschritten. Er begrüßte auch, dass Indonesien den Vertrag über den Stopp von Atomtests ratifiziere.

Projekt der Europäischen Sicherheit vollenden

 Staatsminister Hoyer bei seiner Rede zum Europäischen Sicherheitsdialog

Berlin, 28. bis 30. April 2010: Europäischer Sicherheitsdialog, Rüstungskontrolle und militärische Vertrauensbildung: Dies sind die Themen einer Konferenz des Auswärtigen Amts in Berlin. Die Eröffnungsrede hielt Staatsminister Werner Hoyer:

Bundesminister Westerwelle: Das Signal von Washington nutzen

Berlin, 14. April 2010: "Vom Washingtoner Gipfel zur nuklearen Sicherheit geht ein starkes Signal aus - vor uns liegt ein anspruchsvolles Arbeitsprogramm"

Rede von Außenminister Guido Westerwelle zum Jahresabrüstungsbericht der Bundesregierung im Deutschen Bundestag

Bundesminister Westerwelle im Bundestag

 Berlin, 26. März 2010: Bundesaußenminister Guido Westerwelle bezeichnet die nukleare Abrüstung als weltweite Hauptaufgabe:

Bundesminister Westerwelle: Nuklearen Nichtverbreitungsvertrag stärken

Außenminister Guido Westerwelle

Cordoba, 6. März 2010: Anlässlich des 40. Jahrestages des Inkrafttretens des Nichtverbreitungsvertrages für Kernwaffen gab Bundesaußenminister Guido Westerwelle eine Erklärung ab:

Verbot von Atomtests

Berlin, 25. Februar 2010: Der Exekutivsekretär des Büros der Organisation für ein umfassendes Atomteststopp-Verbot (CTBTO, Wien) führte Gespräche im Auswärtigen Amt und erläuterte in einem Zeitungsinterview die aktuellen Themen ("UNO drängt USA zu Verbot von Atomtests"):

Satellitengestützte Kriseninformation

DLR

Am 20. Februar 2010 verursachten starke Regenfälle auf Madeira Überflutungen und Erdrutsche. Das Deutsche Zentrum für satellitengestützte Kriseninformation hat Schadenskarten erstellt:

Auf dem Weg zu einer nuklearwaffenfreien Welt

Bundesaußenminister Westerwelle mit Henry Kissinger et. al.

Berlin, 3. Februar 2010: Bundesaußenminister Guido Westerwelle ist mit "Abrüstungsweisen" aus Deutschland und den USA, darunter Richard von Weizsäcker und Henry Kissinger, zusammengekommen, die für eine Welt ohne Atomwaffen eintreten.

Pirateriebekämpfung vor Somalia

New York, 28. Januar 2010: Treuhandfonds zur Pirateriebekämpfung vor Somalia wird eingerichtet und von Deutschland mit 1 Million US-Dollar gefördert.

Deutsche Außenpolitik ist Friedenspolitik

Bundesaußenminister Guido Westerwelle

Berlin, 20. Januar 2010: Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat vor dem Deutschen Bundestag für neue Anstrengungen in der Abrüstungspolitik geworben.

(Bild: picture-alliance/dpa)

DLR-Wissenschaftler unterstützen Katastrophenhelfer nach dem Erdbeben auf Haiti

TerraSAR-X

Januar 2010: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) unterstützt mit aktuellem Kartenmaterial aus Satellitendaten die Katastrophenhelfer auf Haiti.

(Bild: DLR)

Drogenbeauftragte der Bundesregierung

Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Frau Mechthild Dyckmans, wird an der kommenden Sitzung der VN-Suchtstoffkommission (Wien, März 2010) teilnehmen.

(Bild: Bundesgesundheitsministerium)

Evans-Kawaguchi-Bericht: Konkrete Schritte zu einer nuklearwaffenfreien Welt

Berlin, 15. Dezember 2009: Bundesminister Westerwelle begrüßt den Bericht "Eliminating Nuclear Threats" über konkrete Empfehlungen für die Überprüfungskonferenz zum Nichtverbreitungsvertrag im Mai 2010:

Arzneimittel für Entwicklungsländer

Medikamente für HIV infizierte Kinder

Deutschland fördert mit 1,4 Millionen Euro ein Projekt der VN-Organisation für industrielle Entwicklung (UNIDO) in Wien zur Verbesserung des Zugangs zu Arzneimitteln, sogenannten Generika, in Entwicklungsländern. Das deutsche Entwicklungsministerium BMZ informiert: 

Auswärtiges Amt unterstützt regionale Wirtschaftsentwicklung in Irak

UNIDO-Generaldirektor Yumkella und Botschafter Lüdeking, 14.10.2009

Wien, 14. Oktober 2009: Botschafter Lüdeking und UNIDO-Generaldirektor Yumkella unterzeichnen die Finanzierungsvereinbarung für das deutsche Projekt in Irak über 3,6 Millionen Euro.

(Bild: Nancy Falcon Castro/UNIDO)

Iranisches Atomprogramm: Treffen der E3+3-Außenminister

Atomanlage im iranischen Natans

New York, 23. September 2009: Am Rande der VN-Generalversammlung trafen sich die E3+3-Außenminister und gaben eine Ministererklärung zum iranischen Atomprogramm ab:

IRENA: Wichtige Weichenstellungen

Eine Demonstrationsanlage der Solon AG für Solartechnik im Wissenschaftsstandort Berlin-Adlershof

Welche Bedeutung erneuerbare Energien weltweit haben, zeigt das Interesse an der neuen Organisation IRENA. Nun wurde beschlossen, ihren Sitz in Abu Dhabi anzusiedeln, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate. Bonn wird Sitz des Innovations- und Technologiezentrums von IRENA.

Wissenswelten verbinden

Internationale Studierende an der Freien Universität Berlin.

Mit der „Initiative Außenwissenschaftspolitik“ fördert das Auswärtige Amt 2009 die Sichtbarkeit deutscher Universitäten und Forschungseinrichtungen im Ausland.

Bundesregierung verstärkt Polizeiausbildung in Afghanistan

Bundesminister Steinmeier, Logistikschule afghanische Armee

Berlin, 7. Juli 2009: Deutschland wird sein Engagement bei der Ausbildung afghanischer Polizisten deutlich verstärken. Insgesamt erhöht sich damit der Beitrag des Auswärtigen Amts für den zivilen Aufbau Afghanistans 2009 auf 108,4 Millionen Euro.

Nukleare Abrüstung vorantreiben

6. Juli 2009: Bundesminister Frank-Walter Steinmeier begrüßte die gemeinsame Abrüstungserklärung des amerikanischen und russischen Präsidenten: 

Deutschland feiert: 60 Jahre Bundesrepublik Deutschland, 20 Jahre Mauerfall

Trabis auf dem Weg nach Westen

Zwei große Jahrestage feiert Deutschland 2009: Vor 60 Jahren wurde das Grundgesetz verkündet – die Geburtsstunde der Bundesrepublik Deutschland; im November vor 20 Jahren fiel in Berlin die Mauer.

(Bild: picture alliance/dpa)

Deutschland hilft in Afghanistan

Bundesminister Steinmeier in Afghanistan

Deutschland engagiert sich seit 2002 in Afghanistan. Terrorbekämpfung, Wiederaufbau des Landes sowie die wirtschaftliche und soziale Entwicklung dieser Region sind die zentralen Aufgaben. Das "Afghanistan-Dossier" auf der Website der Bundesregierung beleuchtet die Arbeit von Bundeswehr, deutscher Polizei und deutschen Entwicklungshelfern in Afghanistan:

Streumunition vernichten

Berlin, 25./26. Juni 2009: Auf deutsche Einladung fand unter großem Anklang in Berlin eine Konferenz über die Vernichtung der Bestände an Streumunition statt. Staatsminister Gernot Erler eröffnete das Treffen und gab bekannt, dass Deutschland die Konvention ratifiziert habe. 

Bundesminister Steinmeier: Durchbruch in Genf unterstreicht neue Dynamik bei der Abrüstung

Steinmeier vor VN-Gebäude

Genf, 29. Mai 2009: Die Genfer Abrüstungskonferenz (CD) hat nach über einem Jahrzehnt des Stillstands ein Arbeitsprogramm verabschiedet. Dieses sieht insbesondere den lange überfälligen Beginn von Verhandlungen über einen verifizierbaren Vertrag zum Verbot der Produktion von Spaltmaterial für Kernwaffen (FMCT) vor.

Grüne Technologie im Aufwärtstrend – die Intersolar 2009

Auf zur Intersolar 2009 - der weltweit größten Fachmesse für Solartechnik

München, 27. bis 29. Mai 2009: Die Intersolar 2009 in München ist die weltweit größte Fachmesse für  Photovoltaik und Solarthermie.

Neuwahl des deutschen Bundespräsidenten

Der deutsche Bundespräsident Horst Köhler

Am 23. Mai 2009 fanden die Wahlen um das Amt des deutschen Bundespräsidenten statt, Bundespräsident Horst Köhler wurde wiedergewählt.

Deutschland hilft Binnenflüchtlingen in Pakistan

Pakistan, Warten auf Hilfe

April 2009: Sowohl dem Internationalen Komitee des Roten Kreuzes als auch deutschen Hilfsorganisationen stellte das Auswärtige Amt insgesamt 1,6 Millionen Euro für humanitäre Hilfe in Pakistan zur Verfügung.

Hannover-Messe 2009

Logo der Hannover Messe 2009

Am 19. April eröffnete Bundespräsident Horst Köhler die Hannover-Messe 2009. Leitthema der gesamten Messe mit rund 6000 Ausstellern war Energieeffizienz.

500.000 Euro für schnell wirksame Projekte in Kunduz

Mädcheninternat in Kunduz erhält Betten

8.4.2009: Deutsches Engagement in Nordafghanistan: Für schnell wirksame Projekte für Wiederaufbau und Entwicklung – Wege, Brücken oder Bewässerungssysteme – richten das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und das Auswärtige Amt gemeinsam einen zusätzlichen Fonds mit vorerst 500.000 Euro ein.

Indien tritt Internationaler Agentur für erneuerbare Energien (IRENA) bei

IRENA Indien

Berlin, 18. März 2009: Als erstes großes Schwellenland tritt Indien der Internationalen Organisation für Erneuerbare Energien (IRENA) bei. Deutschland ist Depositar des Statuts, weswegen es im Auswärtigen Amt zur Zeichnung aufliegt.

Ein Meilenstein für eine zukunftsfähige Energieversorgung

IRENA - Logo

Bonn, 26.1.2009: Mit der feierlichen Unterzeichnung des Gründungsvertrages wird die Internationale Organisation für erneuerbare Energien (IRENA) aus der Taufe gehoben.

Gute Nachrichten aus Deutschland zum Klimaschutz

Eine Demonstrationsanlage der Solon AG für Solartechnik im Wissenschaftsstandort Berlin-Adlershof

Aus Deutschland gibt es gute Nachrichten für den Klimaschutz: Die Emissionen von Treibhausgasen lagen im Jahre 2007 21,3 Prozent unter dem Wert von 1990. Damit steuert Deutschland auf eine Erreichung des im Kyoto-Protokoll angestrebten Zieles zu.

Initiative Außenwissenschaftspolitik

Das Auswärtige Amt verstärkt im Jahr 2009 seine Unterstützung für den internationalen wissenschaftlichen Austausch. So gewinnt der Wissens- und Forschungsstandort Deutschland über ein globales Netzwerk Partner und Freunde weltweit.

Infomesse 2009 "Karriere in Internationalen Organisationen und EU-Institutionen"

Der erleuchtete Haupteingang des Auswärtigen Amts am Werderschen Markt

Haben Sie sich schon immer für eine internationale Karriere interessiert? Welche Organisationen gibt es? Welche Perspektiven können sich Ihnen eröffnen? Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden Sie auf der Informationsmesse des Auswärtigen Amtes in Berlin am 8. Februar 2009.

Energy Efficiency Award 2009

Hervorragende Projekte zur Steigerung der Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe werden seit 2007 mit dem Energy Efficiency Award der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) ausgezeichnet. Diesmal ist der Bewerbungsschluss am 31. Januar 2009:

Die Internationale Agentur für Erneuerbare Energien (IRENA) startet 2009

Windräder einer Windkraftanlage sind bei Bornstedt in der Nähe von Magdeburg...

Mit ihrer Initiative zur Gründung einer Internationalen Agentur für Erneuerbare Energien (IRENA) hat sich die Bundesregierung das Ziel gesetzt, den  weltweiten Ausbau der erneuerbaren Energien zu beschleunigen.

Erklärung der Menschenrechte

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier

Berlin, 10.12.2008: Vor genau 60 Jahren nahm die Generalversammlung der Vereinten Nationen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte an. Damit wurde erstmals die universelle Gültigkeit der Menschenrechte festgeschrieben. Außenminister Frank-Walter Steinmeier würdigt den 60. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte mit drei Reden:

Rede von Außenminister Steinmeier zur gesamteuropäischen Sicherheitspartnerschaft

Berlin, 10.12.2008: Außenminister Frank-Walter Steinmeier vor der Schwarzkopf-Stiftung - "Historische Reden an Europa" - am 10. Dezember 2008 in Berlin:

Forum Globale Fragen: Aktuelle Herausforderungen für die deutsche Menschenrechtspolitik

Berlin, 14.10.2008: Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte wurde 1948 von den Vereinten Nationen verabschiedet. Zur aktuellen Diskussion empfing  Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier im Rahmen des 20. „Forum Globale Fragen“ die Hochkommissarin für Menschenrechte der Vereinten Nationen, Navanethem Pillay, sowie hochrangige Vertreter aus Politik, Zivilgesellschaft und Wissenschaft.

(Bild: picture-alliance/dpa)

Konferenz für deutsche Beschäftigte internationaler Organisationen in Berlin

Am 9. und 10. Oktober 2008 veranstaltet das Auswärtige Amt zum 3. Mal die Konferenz für deutsche Beschäftigte internationaler Organisationen und europäischer Institutionen. Die Veranstaltung, die im Auswärtigen Amt in Berlin stattfinden wird, dient insbesondere der Netzwerkbildung der deutschen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter untereinander und mit der Bundesregierung. Die Ständige Vertretung hält nähere Informationen bereit.

Bundesregierung setzt sich für Ausbau des VN-Standorts Bonn ein

9.9.2008: Die Bundesstadt Bonn hat einen hervorragenden Ruf als VN-Standort. Hier sind 16 Organisationen im früheren Abgeordnetenhochhaus „Langer Eugen“ untergebracht. Mit dem Auswärtigen Amt steht den Vereinten Nationen seit Beginn des Jahres ein zentraler Ansprechpartner zur Verfügung. 

Tag der deutschen Einheit

Deutsche Einheit

Deutschland feiert am 3. Oktober 2008 den 18. Jahrestag der Wiedervereinigung. Hier einige der markantesten Stationen des Einigungsprozesses:

10. Jahrestag des Internationalen Strafgerichtshofes

17.7.2008: Vor zehn Jahren verständigte sich die internationale Staatengemeinschaft erstmals auf einen Strafgerichtshof, der „Gerichtsbarkeit über die schwersten Verbrechen hat, welche die internationale Gemeinschaft als Ganzes berühren“.

Lebenswichtig: Klima - Energie - Umwelt

Windpark

Wichtige Themen in der deutschen Außenpolitik: Ein aktueller Überblick über alternative Energien, Wasser, globale Klimapolitik und den Umweltschutz im Bewusstsein der Deutschen:

40 Jahre Nuklearer Nichtverbreitungsvertrag

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier

1.7.2008: Der Nukleare Nichtverbreitungsvertrag für Kernwaffen (NVV) wurde heute vor 40 Jahren zur Zeichnung aufgelegt. Er verpflichtet die teilnehmenden Kernwaffenstaaten auf das Ziel der vollständigen nuklearen Abrüstung; im Gegenzug erklären die Nichtkernwaffenstaaten einen umfassenden Nuklearwaffenverzicht.

Internationale Afghanistan-Konferenz Paris: Deutschland sagt 420 Mio. Euro Wiederaufbauhilfe für Afghanistan zu

12.6.2008: Frieden in Afghanistan bedeutet auch Sicherheit für Deutschland und Europa. Deutschland unterstützt als viertgrößter bilateraler Geber die Umsetzung der afghanischen Entwicklungsstrategie aktiv.

Abrüstungszusammenarbeit mit Russland – Grundsteinlegung für neue Chemiewaffenvernichtungsanlage

10.6.2008: Deutsche und russische Vertreter legen in Potschep gemeinsam den Grundstein für eine neue russische Chemiewaffen-VernichtungsanlageDie Bundesregierung engagiert sich seit 2002 aktiv im Rahmen der G8-Initiative "Globale Partnerschaft gegen die Verbreitung von Massenvernichtungswaffen und -materialien". In diesem Zusammenhang finanziert das Auswärtige Amt mit bis zu 140 Mio. Euro den Bau der Anlage.

VN-Naturschutzkonferenz 2008 in Bonn: Es geht um unsere Zukunft

Urwald, Quelle: dpa

Vom 19. bis 30. Mai fand in Bonn die bisher größte VN-Konferenz auf deutschem Boden statt. Zur VN-Naturschutzkonferenz wurden aus aller Welt rund 5000 Vertreter von Regierungen, nichtstaatlichen Organisationen und Beobachter aus der Wirtschaft am Rhein erwartet. Es ging um eines der großen Umweltthemen dieses Jahrhunderts: Den Erhalt der biologischen Vielfalt und die nachhaltige Nutzung dieser Ressourcen. Deutschland war Gastgeberland bei diesem Forum im Kampf gegen die fortschreitende Vernichtung von lebenswichtiger Natur und das Artensterben.

Deutschland stärkt internationale Gerichtsbarkeit

Internationaler Gerichtshof in Den Haag

Deutschland erkennt in einer am 1. Mai 2008 in New York abgegebenen Erklärung die obligatorische Gerichtsbarkeit des Internationalen Gerichtshofs (IGH) nach Art. 36 Abs. 2 IGH-Statut an.

Weiterverbreitung der Atomwaffentechnologie vermeiden - Internationale Konferenz zur Nichtverbreitung in Berlin

Berlin, 17.4.2008: Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier traf mit dem Generaldirektor der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO), Herrn Mohamed ElBaradei, zu einem Gedankenaustausch zusammen. Generaldirektor ElBaradei eröffnete gemeinsam mit dem Bundesaußenminister im Auswärtigen Amt die Konferenz „Internationale Herausforderungen der nuklearen Brennstoffversorgung“.

OECD: Deutschland in der Entwicklungszusammenarbeit vorn

Handarbeit, Quelle: colourbox.com

Deutschland ist, gleich nach den USA, mittlerweile weltweit zweitgrößter Geber der Entwicklungszusammenarbeit. Ein guter Zwischenschritt, befindet Bundesentwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul – doch bleibe noch viel zu tun, um die selbstgesteckten Ziele zu erreichen.

Bundesregierung setzt sich für internationale Geltung des Chemiewaffenverbots ein

Vom 7. bis 18.4.2008 findet in Den Haag die Zweite Überprüfungskonferenz des weltweiten Chemiewaffen-Übereinkommens (CWÜ) statt. Das Übereinkommen sieht die komplette und ausnahmslose Vernichtung sämtlicher chemischer Waffen bis spätestens 2012 vor. Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier erklärte hierzu am 7.4.2008 am Rande seines Besuchs in Warschau:

Bundesaußenminister Steinmeier zum "Internationalen Tag der Aufklärung über Minengefahren und der Unterstützung des Humanitären Minenräumens"

Bukarest, 4.4.2008: Für die Bundesregierung haben das Verbot von Minen und die Humanitäre Minenräumung seit Jahren hohe Priorität.

Der Vertrag von Lissabon – historischer Fortschritt für Europa

 Bundeskanzlerin Angela Merkel unterzeichnet den EU-Reformvertrag, Foto Steffen Kugler, Quelle: dpa

Am 13. Dezember 2007 unterzeichneten die europäischen Staats- und Regierungschefs den Vertrag von Lissabon – einen Reformvertrag, der der Europäische Union eine neue Grundlage gibt. Die Weichen dafür wurden unter der deutschen EU-Präsidentschaft gestellt.

Resolution des VN-Sicherheitsrats zu Iran

3.3.2008: Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat eine dritte Sanktions-Resolution zum iranischen Atomprogramm verabschiedet. Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier begrüßte die Resolution als „Zeichen der Geschlossenheit der internationalen Gemeinschaft“.

Werbung für ein weltoffenes Deutschland

AKBP, Quelle: Auswärtiges Amt

Made in Germany - auch die deutsche Kultur ist im Ausland erfolgreich. Sie steht für ein weltoffenes, modernes Deutschland. Neue Inititativen des Auswärtigen Amts fördern das Interesse weltweit - besonders in Afrika und bei der Jugend.

Vor dem Ausschuss für Kultur und Medien des Deutschen Bundestages fasste Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier die Ziele der deutschen auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik zusammen.

Bundesregierung zeichnet Wellington-Erklärung für weltweites Verbot von Streumunition

Wellington, 22.2.2008: Beim vierten Staatentreffen des "Oslo-Prozesses" zum Verbot von Streumunition in Wellington, Neuseeland (18.-22.2.2008) hat Deutschland die "Wellington-Erklärung" für ein weltweites Verbot von Streumunition gezeichnet.

Ausschreibung Energieeffizienz-Preis 2008

Innovative Unternehmen aus Industrie & Gewerbe, die herausragende Projekte zur Steigerung der Energieeffizienz umgesetzt haben, können sich bis zum 31. Januar 2008 um den internationalen "Energy Efficiency Award 2008" bewerben. Den mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Preis verleiht die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) in Kooperation mit der Deutschen Messe und der KfW Förderbank.

G8-Konferenz setzt Impulse für sichere Energieversorgung und Klimaschutz

Logo G8 2007

Berlin, 3.12.2007: Zeitgleich mit Beginn der Klima-Konferenz in Bali diskutierten Vertreter der G8-Staaten und der großen Schwellenländer auf Einladung von Außenminister Frank-Walter Steinmeier, wie Klimapolitik im 21. Jahrhundert aussehen müsste. 

Bundesminister Steinmeier unterstützt russisch-amerikanischen Vorschlag zur Ausweitung des INF-Vertrags

Berlin, 30.10.2007: Vor dem Hintergrund der russisch-amerikanischen Initiative zur Multilateralisierung des INF-Vertrages über nukleare Mittelstreckensysteme gab Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier eine Erklärung ab.

SPIDER-Büro in Bonn eröffnet

Bonn, 30.10.2007: SPIDER ist ein Programm des VN-Weltraumsekretariats in Wien und soll bei Umweltkatastrophen durch aktuelle Satellitendaten internationale Hilfsaktionen unterstützen. Botschafter Gottwald nahm an der Eröffnungszeremonie teil.

Europa und seine Sicherheit

29.10.2007: In einem gemeinsamen Namensbeitrag appellieren Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und der französische Außenminister Bernard Kouchner an Russland, den KSE-Vertrag nicht auszusetzen. 

Internationaler Workshop zur Multilateralisierung des Brennstoffkreislaufes im Auswärtigen Amt

Berlin - Am 8. Oktober berieten sich auf Einladung des Bundesaußenministers internationale Experten über „Nukleare Brennstoffversorgung – eine Gefahr für die Nichtverbreitung? Multilateralisierung als Ausweg?“ Das Auswärtige Amt unterstreicht mit dieser Initiative das Bemühen der Bundesregierung, Sicherheitsfragen in internationaler Kooperation und durch multilaterale Ansätze zu lösen.

Innerkoreanisches Gipfeltreffen

Berlin, 4.10.2007: Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier erklärte zum Abschluss des innerkoreanischen Gipfeltreffens, die Bundesregierung begrüße auch nachdrücklich, dass im Rahmen der Sechsparteiengespräche eine Einigung auf weitere Schritte auf dem Weg zur Beendigung des nordkoreanischen Nuklearkonflikts erfolgt sei.

Bundesminister Steinmeier zur Abschaltung des nordkoreanischen Atomreaktors Yongbyon

Berlin, 16.7.2007: Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier begrüßte die Stilllegung des Atomreaktors in Yongbyon, die von den Inspekteuren der Internationalen Atomenergiebehörde bestätigt wurde. Dies sei ein erster wichtiger Schritt in Richtung einer Lösung der nordkoreanischen Nuklearkrise.

Deutscher Erdbeobachtungs-Satellit erfolgreich gestartet

Der deutsche TerraSAR-X-Satellit wurde am 15.6.2007 um 08:14 Uhr Ortszeit (04:14 Uhr mitteleuropäische Sommerzeit) vom russischen Kosmodrom Baikonur in Kasachstan erfolgreich gestartet. Mit seinem abbildenden Radarinstrument wird der weltweit modernste zivile Erdbeobachtungssatellit die Erdoberfläche unabhängig von Tageslicht oder Bewölkung aus 514 km Höhe kartieren und Daten und Bilder der Erde in bisher nicht gekannter Qualität liefern.

Bundesregierung übermittelt IAEO Vorschlag zur Multilateralisierung des Brennstoffkreislaufs

Anlässlich des ersten Vorbereitungstreffens für die nächste Überprüfungskonferenz des Nuklearen Nichtverbreitungsvertrages (NVV) hat die Bundesregierung der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) einen Diskussionsvorschlag zur Multilateralisierung des Brennstoffkreislaufs übermittelt. Damit sollen die Versorgung aller interessierten Staaten mit nuklearem Brennstoff zur Energiegewinnung sichergestellt und gleichzeitig Risiken der Verbreitung nuklearer Waffen gesenkt werden.

Heiligendamm - die weiße Stadt am Meer

Logo G8 2007

Mit dem G8-Gipfel der Staats- und Regierungschefs vom 6. bis 8. Juni 2007 wird Heiligendamm in die Geschichte der politischen und ökonomischen "global governance" eingehen. Erstmals gab es ein Bekenntnis aller G8-Staaten, die Herausforderungen des Klimawandels mit einer Reduktion der CO2-Emissionen gemeinsam anzugehen.

Gipfel in Heiligendamm: G8 betont die Rolle der IAEO bei Nichtverbreitung

6.-8.6.2007: In der "Erklärung von Heiligendamm zur Nichtverbreitung" betont die G8 die Rolle der IAEO bei der Durchsetzung des Nichtverbreitungsvertrags von Nuklearwaffen.

Neuer Präsident der VN-Generalversammlung

25.5.2007: Aus Anlass seiner Wahl zum Präsidenten der 62. Generalversammlung der Vereinten Nationen hat Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier dem ehemaligen mazedonischen Außenminister Dr. Srgjan Kerim gratuliert.

Diskussionsveranstaltung „Europa, die Vereinten Nationen und die Zukunft internationaler Friedensmissionen“ mit Martti Ahtisaari

Das Auswärtige Amt veranstaltete am 8. Mai 2007 gemeinsam mit dem „Center on International Cooperation“ der New York University und dem Berliner „Zentrum für Internationale Friedenseinsätze“ (ZIF) eine öffentliche Diskussionsrunde zum Thema „Europa, die Vereinten Nationen und die Zukunft internationaler Friedensmissionen.“

50 Jahre "Römische Verträge"

Der 50. Jahrestag der Unterzeichnung der "Römischen Verträge" fällt in die Zeit der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2007. Das diesem Anlass geltende Grußwort von Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel finden Sie hier:

Herzlichen Glückwunsch - Europa is(s)t 50!

Und da "Liebe durch den Magen geht", bieten wir 54 Geburtstagskuchen aus den 27 EU-Mitgliedstaaten zum Nachbacken und Verzehren an.

Eine Initiative des Auswärtigen Amts

Bundesminister Steinmeier und VN-Generalsekretär Ban Ki-Moon in Berlin

Außenminister Frank-Walter Steinmeier

Berlin, 21.2.2007 - Im Vorfeld des Treffens des Nahostquartetts traf Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier im Auswärtigen Amt VN-Generalsekretär Ban Ki-Moon zu einem bilateralen Gespräch.

Neuer VN-Generalsekretär

BM Steinmeier mit dem Generalsekretär der UN Ban Ki-Moon

Bundesminister Steinmeier begrüßt Ernennung des neuen VN-Generalsekretärs Ban Ki-Moon

Auswärtiges Amt unterstützt Polizeiaufbau in Afghanistan mit zusätzlichen 5 Millionen Euro

Das Auswärtige Amt stellt zusätzliche 5 Millionen Euro (6,6 Mio. USD) für den Polizeiaufbau in Afghanistan zur Verfügung. Die Unterstützung aus Mitteln des „Stabilitätspaktes Afghanistan“ kommt dem Polizeiaufbaufonds („Law and Order Trust Fund Afghanistan“, LOTFA) zugute. Aus dem Fonds speist sich insbesondere die angemessene Bezahlung von Polizeigehältern in Afghanistan.

Vortrag zu nuklearen Anwendungen

Berlin, 14.12.2007 - Bei einer Veranstaltung des "Informationskreises Kernenergie" in Berlin diskutierte der deutsche Experte Professor Dr. Werner Burkart, stellvertretender Generaldirektor der IAEO, die Proliferationsproblematik und präsentierte aktuelle Arbeitsschwerpunkte der IAEO aus den Bereichen Landwirtschaft, Medizin, Wasserwirtschaft und Umweltschutz.

UNIDO-Generaldirektor in Berlin

Am 22. November 2006 traf UNIDO-Generaldirektor Dr. Kandeh Yumkella auf Einladung von Frau Bundesministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul in Berlin mit Vertretern von Bundestag und Wirtschaft zusammen.

50 Jahre IAEO

Aus Anlass der diesjährigen 50. Gründungskonferenz der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO) veranstalteten das Auswärtige Amt und die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) am 14. Dezember 2006 ein Diskussionsforum, zu dem auch die Presse geladen war.

Forschungszentrum Karlsruhe gewinnt UNIDO-Umweltpreis

Das am Forschungszentrum Karlsruhe entwickelte Verfahren "bioliq" hat bei einem weltweiten Wettbewerb der UNIDO zum Thema "Neue Technologien zur Nutzung regenerativer Energieträger" den ersten Preis gewonnen:

Bundesminister Steinmeier im Gespräch mit Dr. Hans Blix

Am 23. Oktober 2006 traf Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier mit dem ehemaligen Generaldirektor der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO), Herrn Dr. Hans Blix, zu einem Gespräch zusammen.

IAEO-Generaldirektor in Berlin

IAEO-Generaldirektor Mohamed ElBaradei in Berlin

IAEO-Generaldirektor Mohamed ElBaradei in Berlin, März 2006

Treffen Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel mit IAEO-Generaldirektor Mohamed ElBaradei