German News Service - Deutschland aus erster Hand

Logo des German News Service Bild vergrößern Logo des German News Service (© DW) Der German News Service ist ein kostenloses Nachrichtenangebot der Deutschen Welle in Kooperation mit der deutschen Presseagentur (dpa) speziell für Medienvertreter, aber auch für alle, die mehr über die deutsche Lebensart, Wirtschaft und Kultur erfahren möchten.

Mit dem German News Service integrieren Sie die neuesten Meldungen in englischer, deutscher, spanischer und arabischer Sprache ganz einfach und ohne großen Aufwand direkt in Ihre Webseite. Sie erhalten Zugang zu Texten, Fotos und Videos der DW sowie zu einem exklusiven Nachrichtenportal der dpa mit Material für professionelle Journalisten.

Artikel und Videos erhalten Sie entweder in einem kombinierten Feed oder einzeln als reinen Text- bzw. Video-Feed.

In der rechten Randspalte finden Sie einen Flyer und den Link zur Service-Webseite für weitergehende Informationen. Bei Interesse schreiben Sie gerne auch an: dw%27%de,gns

Nachfolgend ein Beispiel für einen reinen Text-Feed:

German News Service - Deutschland aus erster Hand

26.06.2017 11:41

Reichstagskuppel kurzzeitig geschlossen

Die Glaskuppel des Berliner Reichstagsgebäudes wird für Besucher vom 3. bis 7. Juli geschlossen. Grund hierfür sind Reinigungs- und Wartungsarbeiten.


26.06.2017 11:25

"Reichsbürger" muss wegen Polizistenmordes vor Gericht

Die Wohnung, aus der die tödlichen Schüsse fielen

Wegen Mordes an einem Polizisten muss sich ein sogenannter Reichsbürger aus Georgensgmünd bei Nürnberg bald vor Gericht verantworten. Ebenfalls auf der Anklagebank sitzt ein Polizist, der den Täter kannte.


26.06.2017 10:43

"Schulz verliert die Nerven"

Martin Schulz auf dem Programmparteitag der SPD in Dortmund

Strebt die Kanzlerin eine geringe Wahlbeteiligung an? Herausforderer Schulz hatte dies auf dem SPD-Parteitag behauptet und Angela Merkel "einen Anschlag auf die Demokratie" vorgeworfen. Die Reaktionen sind heftig.


26.06.2017 10:24

Vettel nach Ausraster unter Beobachtung

Der Motorsport-Weltverband FIA belegt Sebastian Vettel nach seiner absichtlichen Kollision mit Lewis Hamilton mit einer Drei-Punkte-Strafe. Der Ex-Weltmeister muss ab jetzt vorsichtig sein, will er nicht gesperrt werden.


26.06.2017 08:56

Castor reist fernab der Bahn

Umweltaktivisten, die sich an Gleise ketten: Dieses Bild hat bislang noch jeden Atommüll-Transport begleitet. Nun sollen die Hochsicherheitsbehälter zum ersten Mal über Wasserwege fahren. Wird es friedlich bleiben?


26.06.2017 06:53

Armutsrisiko für deutsche Rentner steigt weiter

Immer mehr künftigen Rentnern in Deutschland droht der Absturz in die Armut, warnt eine aktuelle Studie. Insbesondere alleinstehende Frauen sind betroffen. Doch auch für andere Gruppen sind die Risiken besonders groß.


German News Service

Logo der DW

Ihre Adresse für Nachrichten aus Deutschland

Mediathek

Eine Webseite, die unmittelbaren Zugang zu einer exklusiven Auswahl von Nachrichten und Informationen aus Deutschland bietet:

Machen Sie Ihre Webseite smarter - mit Inhalten made in Germany

Immer aktuell

Die Deutsche Welle stellt ihren neuen Service vor.